zur Navigation springen

Neuer Bouleplatz : Schweinchenjagd in Kremperheide

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Erst war es nur eine Idee – doch die nahm immer konkretere Konturen an. Jetzt wurde der neue Bouleplatz in Kremperheide eingeweiht.

Die Boule-Spieler können sich künftig auch in der Gemeinde Kremperheide auf Schweinchenjagd begeben. Senioren aus der Gemeinde weihten kürzlich auf dem Spiel- und Freizeitgelände ihre neu errichtete Boulebahn ein. Seitdem weht ein Hauch von französischem Flair durch den kleinen Ort.

Entstanden ist die Idee zur Errichtung einer Boulebahn im Seniorenbeirat und dem örtlichen TSV Kremperheide. „Gemeinsam mit dem Hauptorganisator Gerd Günther Frommer vom TSV haben wir schließlich die Initiative ergriffen und dabei tatkräftige und finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde bekommen“, sagt Wilfried Schulz, Seniorenbeiratsvorsitzender, dankbar. Die Bahn wurde in Eigenleistung durch die Gemeindearbeiter erstellt.

„Geboult wird hier schon seit längerer Zeit“, so Schulz. Allerdings stand den Spielern dafür lediglich der Parkstreifen hinter dem Spielplatz zur Verfügung. Die aus einer „losen Zusammenkunft“ bestehenden Spieler hoffen nun, noch mehr Interessierte für die bis zu 800 Gramm schweren Metallkugeln gewinnen zu können. „Wir treffen uns jeden Donnerstag zum Boulen“, sagt Schulz, für den das metallische Klacken der Kugeln längst Musik in den Ohren ist. Zudem erfordere das französische Spiel mit Wurfkreis, Kugeln, Maßband und Schweinchen, der kleinen Zielkugel, nicht nur Augen-, sondern auch Ohrenmaß.

Begeistert von dem französischen Spiel zeigte sich auch Bürgermeister Sven Baumann. Er versuchte sich auch gleich zielsicher an den Kugeln. „Es wäre schön, wenn sich aus einer zunächst entstehenden Interessengemeinschaft irgendwann einmal eine Sportlersparte entwickelt“, so das Dorfoberhaupt.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen