Glückstadt : Schwalben behindern Arbeiten

Im Leitstand des Glückstädter Sperrwerkes haben sich Schwalben-Kolonien niedergelassen. Deshalb darf dort erst ab Ende September gearbeitet werden.
1 von 2
Im Leitstand des Glückstädter Sperrwerkes haben sich Schwalben-Kolonien niedergelassen. Deshalb darf dort erst ab Ende September gearbeitet werden.

25 Vogelnester sorgen dafür, dass am Sperrwerk-Leitstand derzeit besondere Vorsichtsmaßnahmen gelten.

von
31. August 2018, 15:40 Uhr

Die Facharbeiter machen derzeit einen großen Bogen um den Leitstand des Glückstädter Sperrwerks. Denn dort nisten immer noch Schwalben. Seit einigen Wochen sind die Mitarbeiter der Firma BIK Uhr dabei, das Sperrwerk zu sanieren. Genau genommen handelt es sich dabei um Beton-Instandsetzungsarbeiten.

In dem Häuschen, von wo aus Mitarbeiter des Landesbetriebes für Küstenschutz, Nationalpark und Wattenmeer (LKN) unter anderem die Schleusen- und Fluttore sowie die Fußgängerbrücke steuern, wohnen derzeit zahlreiche Schwalben. „25 Schwalbennester haben wir insgesamt gezählt und uns deshalb mit der unteren Naturschutzbehörde in Verbindung gesetzt“, bestätigt LKN-Ingenieur Dirk Brandenburg.

Die Behörde erteilte den Verantwortlichen der rund 480 000 Euro teuren Baustelle die Auflage, am Leitstand in Sachen Schwalben nichts zu verändern, damit sich die Kolonien 2019 wieder ansiedeln können. Bis die Schwalben in Kürze in den sonnigen Süden starten, wird die Fachfirma für Betonerhaltung und Bodenbeschichtung erst einmal alle anderen in Beton gehaltenen Gewerke rund ums Sperrwerk sanieren und vorgefundene Risse beheben. „Eine solche Betonsanierung wird alle 15 bis 20 Jahre fällig“, erklärt Brandenburg.

Ende September wird die Maßnahme dann mit den Arbeiten am Leitstand abgeschlossen, kündigt er an. Dafür werde auch die Brüstung entfernt und die Lichtsignalanlage für Schiffe erneuert. Lediglich Dach und Fenster des Gebäudes sind nicht betroffen. Sie wurde bereits in den vergangenen Jahren ausgetauscht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen