Autounfall : Schwächeanfall: Mann fährt gegen Hauswand

An der Hauswand kam der Wagen zum Stehen. Der Fahrer wurde ins Krankenhaus eingeliefert.
An der Hauswand kam der Wagen zum Stehen. Der Fahrer wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Ein 80 Jahre alter Glückstädter hat gestern kurz vor 14 Uhr während einer Autofahrt einen Schwächeanfall erlitten.

von
22. Dezember 2015, 00:33 Uhr

Die Polizei berichtet, dass der allein in seinem Opel sitzende Senior auf dem Weg in die Innenstadt war. Im Hafenkreisel sei dem Mann dann vermutlich schlecht geworden und er verlor die Kontrolle über sein Auto. Dieses fuhr dann gleich hinter dem Hafenkreisel über den Radweg, an einem Baum vorbei weiter über eine Rasenfläche bis auf den an der Häuserzeile verlaufenden Bürgersteig. Dort prallte der Pkw zunächst gegen die Mauer des Stadthauses und schrammte anschließend noch an zwei Hauswänden entlang. An einem Gebäude riss ein Fallrohr ab. Kurz vor der Einmündung zur Kleinen Nübelstraße kam der Opel dann zum Stehen.

Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Polizei um den Glückstädter. Der Mann wurde ins Klinikum Elmshorn eingeliefert. Den entstandenen Gebäudeschaden beziffert die Polizei als nicht unerheblich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen