LNG-Terminal in Brunsbüttel : Schulterschluss für Flüssigerdgas

shz_plus
Das erste schwimmende Gaskraftwerk Europas zur Stromversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hamburger Hafen. Die Hansestadt setzt auf Flüssigerdgas, um ihre Ökobilanz zu verbessern, nicht nur im maritimen Sektor. Das LNG soll idealerweise aus Brunsbüttel zugeliefert werden.
Das erste schwimmende Gaskraftwerk Europas zur Stromversorgung von Kreuzfahrtschiffen im Hamburger Hafen. Die Hansestadt setzt auf Flüssigerdgas, um ihre Ökobilanz zu verbessern, nicht nur im maritimen Sektor. Das LNG soll idealerweise aus Brunsbüttel zugeliefert werden.

Die Realisierung des LNG-Terminals rückt in greifbare Nähe – Unterstützung aus Hamburg und von der Bundesregierung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
23. August 2018, 09:45 Uhr

Die Hoffnung auf einen Import-Terminal für Flüssigerdgas (LNG) in Brunsbüttel wird gestärkt: Die Schleusenstadt erhält bei diesem Thema Unterstützung vom Bund und aus Hamburg. Das machte am Donnerstag ein...

ieD nfgHnfou auf nenei IenmrtloTa-irmp frü eilsFsrdaügsg NLG)( ni tBrünebsutl wird eägks:rtt eDi nadhetuctSsesl etlhär bie deiems Tamhe tnetrguntUzsü mvo unBd dnu aus Hmgrub.a saD ehtamc ma enorgtanDs ieen unVgratatesnl edr rbguHma fnaHe gnMtaerki dun erd rltBsubüent orPts im beeEnalhf htiul.edc uZ den äntGes ertgöeh mbrgasuH farstrWscatshenoti nrkaF Hhc.or

reD hctame clue,dhti urwam dsa ioeirelM-njoPklnt acuh rfü ide saasttnHed vhnbzcirrtuae sit. hslDeuctadsn regrßöt eHnfa eielg tntmei ni erd daSt.t Da ies nei ercghsklooiö pleatMasnr gt,öin mu aewt ied noAgeminbsaesis onv hcenSfif sdrcisaht zu needr.rezui hbeNrene eineßl shic ewtL-noFtlk uaf sda ebseura aGs unstemlle – ucah sda esi hwigcti rüf die arubsee uLtf ni neier a,dtSt ni der dei tresen Sreßatn frü uzleergeeDshifa gprteesr di.ns „rWi asl atnSe rüenßegb dei mgBnhüueen um nie areLNiT-nGml ma trekhsnVkrenunotpek ovn ebEl und KdoNea“al,er-ntO-ss teasg hrcHo udn :noetbte Wri„ rdenew sda in aelnl ngneleBa urzü.“etttnsen ehrdcänblaraN ewi cin,rhFreak Benielg dun ied elneerdidNa eisne ad weiet.r ho:cHr „iMt sediem Pktreoj rdiw ürf edi gionRe ien etcrwihig onsAtß “beg.enge

Hrsohc r-gtcohcnlsiheeilsseihsw gmleAosetlk ernBd hhBucolz vrttebreeie nhac meien efnrefT mti saBemtfsrhirsnisttcuwedin Prtee ilmraAte ma amorgVtti v.hcistuZre „Dei Poitkli in nrBiel ist aed“i,b tagse hzlBochu vro end rdun 301 nGtesä asu tscairtfWh dnu iktiP.lo Nun eehg es rdm,au die ieeafllnizn ugrdFöner eds Vboerahns nbkloezp.ufa Dnen dnraa eßil cohulhBz einkne wlfZie:e waZr rdewe se hneo eZssüshuc ni dre raatethsSp thcin gehne, dnan johdce smüse sihc asd TnGl-LreiamN ehecrn.n rE sithe edi lReigraueins las nie Pezltlzeiu ni einem ft„d“eTsel ürf dei diEeewrnenge na rde s.etütWsek tMi kBcli ufa gebrineaunnerV siwhnzec edr EU dnu rde eeRnUg-iurSg etsltel erd eKelri :efst cölPh„tzil iktreg rtlbunseüBt copllwthsteiei Bdeut“un.ge alssigdüegFsr auhc usa dne UAS aemhc gneabäguhrin von frnguinlaeeesG usa usnsdRl.a

Usseentndre rcthbetiee atKaj Fregiat vno edr amrGne GNL earilmTn bmG,H enmie nJeonueit-rtV edr uinGaes VB, der opVka LNG ldHniog BV i(bede i)eeedadrlnN dun erd mgbHurrae knatiniglO ,bHGm mvo Sadtn edr egnD.i iDe so ennagent neOp enoSas uz Jnseahgnireb baeh neei ehRei anesretrhtf dnuenK berathrc. eenDr rnesseIet elgte es unn zu sen.kirrkoiteen dnEe denknmoem Jsrahe ewerd eid elegünditg icnusEgtdhen fl,nale nach nappk reid rnaheJ izuaeBt wräe sda ienarlTm in niere esnter ubtfeuaussA trbebribtee.sei etBibrree räew nnad dsa orinu,mtoKs asd asG göhree ned nnude.K Eine lePeipin für end ushcssAln na ads gtzardenEs sümse chon guatbe rwdnee, edalgnilrs nhict mov Koismo.nrtu übtBnltsure esi rhcdu inese geLa rde ealedi ortSantd mit kerunz Wenge auch nach dinknavnaSei dun isn Bamu.ilkt Dei beeoneleUrrngit deewr ewfurgteet:a s„Da eiTlarmn irdw edi eeieäkigrtwtbfbetshW denöf.rr“

krFna bal,Scenh eCfh onv Buletbrütns oPr,st tezst cshi teis 2110 rfü LNG e.ni ieSn atF:zi W„ir nsid ttjez mertex w“e.it

zur Startseite