Entlassfeier in Wilster : Schulabschluss mit Traumnote 0,8

Die Klassenbesten wurden ausgezeichnet (v. l.): Pascal Quade, Lukas Kraft, Jessica Steinwender, Jale von Bargen, Wiebke Petersen und Henning Brandt.
1 von 2
Die Klassenbesten wurden ausgezeichnet (v. l.): Pascal Quade, Lukas Kraft, Jessica Steinwender, Jale von Bargen, Wiebke Petersen und Henning Brandt.

Abschlussfeier für die Gemeinschaftsschüler in Wilster: Wiebke Petersen als Jahrgangsbeste ausgezeichnet.

shz.de von
23. Juni 2018, 15:00 Uhr

So etwas hat es nie zuvor an der Gemeinschaftsschule Wilster gegeben. Mit dem sensationellen Notendurchschnitt von 0,8 ist die Schülerin Wiebke Petersen (16) als Jahrgangsbeste aus der 10. Klasse entlassen worden. Die Unterrichtung in gymnasialen Strukturen hat es möglich gemacht, dass sie in den meisten Fächern Noten von „besser als sehr gut“ bewertet wurde.

Die erfolgreiche Arbeit an der Gemeinschaftsschule ist durch weitere herausragende Leistungen von Schülern deutlich geworden, die ebenso wie Wiebke Petersen aus der 10a von Schulverbandsvorsteher Walter Schulz ausgezeichnet wurden. Er ehrte Jale von Bargen aus der 9a für die Note 2,5, Jessica Steinwender aus der 9b für die Note 2,2, Lukas Kraft aus der Klasse 9c für die Note 2,2, Pascal Quade aus der Flex-Klasse für die Note 2,2 und Henning Brandt aus der 10b für die Note 1,8.

Von allen 81 Entlassschülern, die am Freitag während einer Feier im Colosseum aus der Gemeinschaftsschule verabschiedet wurden, haben 42 Schülerinnen und Schüler den Mittleren Schulabschluss geschafft, davon 23 mit der Qualifizierung für die gymnasiale Oberstufe. 17 weitere erreichten den Ersten allgemeinen Schulabschluss. Schulleiterin Marlis Krumm-Voeltz teilte mit, dass 21 Jugendliche eine Ausbildung beginnen und 45 eine weitergehende Schule wie Gymnasien oder RBZ (Regionales Berufsbildungszentrum) besuchen werden. Aus den 9. Klassen wurden diesmal 20 Schülerinnen und Schüler verabschiedet.

Die Schulleiterin lobte die Entlassschüler als einen „sehr engagierten Jahrgang“. Die Jugendlichen hätten gemeinsam ein sehr wichtiges Ziel erreicht – in enger Gemeinschaft mit den Eltern und der Schule. Positiv aufgefallen sei der „neu und angenehm gestaltete Abschlussstreich“. Der von ihnen zum Ausdruck gebrachte Dank an die Lehrer habe zu „Gänsehaut-Feeling“ und manch tränendem Auge geführt. „Euer Wirken war wirklich vorbildlich“, stellte Krumm-Voeltz fest.

Wilsters Bürgermeister Walter Schulz, der das Wort als Schulverbandsvorsteher ergriff, ermunterte die Entlassschüler, Mut zu zeigen und ihre eigenen Ideen zu probieren. „Nicht die Stärksten werden im Leben weiterkommen, sondern die Kreativsten!“, sagte er. Dabei sei es besonders wichtig, das eigene Ziel niemals aus dem Blickfeld zu verlieren. Er ermahnte sie, sich auf keinen Fall von anderen Menschen entmutigen zu lassen, die ihnen Angst machen wollten.

Mit dem Abschluss sei ein großer Schritt geschafft, gab die Schulelternbeiratsvorsitzende Ines Güstrau zu bedenken. Sie blickte positiv auf die sechsjährige Tätigkeit an der Schule zurück und lobte die Jugendlichen: „Ich bin begeistert von euch. Ihr seid fit für eure Zukunft.“

Dankesworte richteten die Schulsprecher Henning Brandt und Mira Damke an Lehrer und Eltern, von denen sie auf ihre Zukunft vorbereitet worden seien. Die Lehrer blickten mit einer unterhaltsamen Darbietung auf Erlebnisse und Ereignisse der Schulzeit zurück, ehe sie sich zum Abschluss anerkennend vor ihren Schülerinnen und Schülern verneigten. Auch Vertrauenslehrer René Pappon bestätigte seinen Schützlingen: „Ihr habt Großartiges geleistet!“ Präsente überreichte er den beiden Schulsprechern und dem Schulfotografen Leon Bodenstedt bereit. Sportlehrer Martin Bujack zeichnete mehrere Schüler für ihre sportlichen Leistungen aus, während Ina Nagel die Mitarbeiter der Schülerbücherei und Evelyn Groth und Gaby Theede die Unterstützer bei der Nachmittagsbetreuung im Port mit einem kleinen Präsent belohnten. Ina Nagel, Mareike Winkler und Natascha Böhnisch hielten Geschenke für Schulband und Techniker, für „Money and Kids“ (MoKi) sowie für Mensahelfer, Streitschlichter und Schulsanitäter bereit.

Umrahmt wurde die Feier von Musik und Gesang der Schulband und der beiden Musik-AG’s der Gemeinschaftsschule. Deren Auftritte wurden von den Mitschülern lautstark bejubelt und beklatscht.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen