zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 02:58 Uhr

Schuhe getauscht: 16-Jähriger angezeigt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 12.Feb.2014 | 05:00 Uhr

Ein 16-Jähriger, laut Polizei aus dem „Großraum Itzehoe“, wollte am Montagvormittag ein Schuhgeschäft in der Carl-Zeiss-Straße mit neuen Schuhen an den Füßen verlassen. Bezahlt waren die Treter zum Preis von 39,99 Euro allerdings nicht.

Eine Verkäuferin stellte den Jugendlichen zur Rede. Er behauptete, er habe diese Schuhe kurz zuvor in Wilster gekauft. Das entpuppte sich nach einem Anruf als falsch. Dennoch wiederholte der Jugendliche die Aussage vor Polizisten, der Quittung habe er sich bereits entledigt. Danach gab er an, er habe die Schuhe „bei einem Kumpel gegen eine Sweatjacke getauscht“. Den Namen des angeblichen Kumpels wollte er nicht nennen. Was ihn noch unglaubwürdiger machte: Die Schuhe an seinen Füßen waren an der Sohle noch schneeweiß und hatten keine Gebrauchsspuren.

Auch eine Angehörige konnte den 16-Jährigen nicht entlasten: Sie sprach davon, dass die Schuhe, die der Jugendliche besitze, älteren Datums seien. So blieb den Polizisten nur, eine Anzeige gegen den Jugendlichen aufzunehmen. Jetzt wird gegen ihn wegen Verstoßes gegen Paragraph 248a des Strafgesetzbuches (Diebstahl und Unterschlagung geringwertiger Sachen) ermittelt.

Die Beweislage ist dabei recht gut: Während die Polizei noch mit dem Beschuldigten befasst war, fanden sich im Geschäft getragene Schuhe an. Die Beamten stellten das Paar sicher.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen