zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 05:12 Uhr

Schützenverein mit neuem Hofstaat

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Heiko und Angelika Kryczanowsky zum neuen Königspaar proklamiert / Im Dezember feiern die Schützen 120-jähriges Bestehen

shz.de von
erstellt am 14.Sep.2015 | 10:36 Uhr

Der Schützenverein Wilster von 1895 wird in diesem Jahr von König Heiko Kryczanowsky und Königin Angelika Kryczanowsky regiert. Auf dem öffentlichen Schützenball proklamierten die Vereinsvorsitzende Urte Schulczewski-Haß und Wilsters stellvertretender Bürgermeister Helmut Jacobs die neuen Majestäten und den Hofstaat.

Schulczewski-Haß hatte zuvor die zahlreichen Gäste zum Ball begrüßt und auf den 120. Vereinsgeburtstag im Dezember hingewiesen. Neben dem Kreisschützenvorsitzenden Günter Voß waren auch Abordnungen der Feuerwehren der Wilstermarsch, der Bürgerschützengilde und der Schützenvereine aus dem Kreis Steinburg anwesend.

Das „alte“ Königsgespann mit Gefolge war von den Wilsteraner Schützen unter der Leitung vom Spielmannszug der Wolfgang-Rastke-Schule zu einem Festumzug durch die Stadt bis zum Colosseum geleitet worden. „Ich glaube, wir müssen bei uns auch einen Exerzierabend einführen“, mahnte Urte Schulczewski-Haß die Schützen-Disziplin beim Ummarsch an. Sie dankte allen Vereins-Unterstützern für ihre Hilfe und den Preisspendern für die zahlreichen Gewinne, mit denen die Tombola bestückt worden war.

Nach dem Eröffnungstanz durch die scheidende Königsriege ließ die Vorsitzende zum „Abwracken“ antreten und die Würdenträger mussten ihre Insignien ablegen. König Frank Schulczewski dankte seiner Königin und dem Hofstaat für das abgelaufene Regierungsjahr und überreichte an die Vorsitzende eine Spende für einen großen Flachbildschirm. Dieser soll in der Schützenhalle das Geschehen auf dem digitalen Luftgewehrstand in den Aufenthaltsraum übertragen. Auch Helmut Jacobs hatte einen Umschlag für den Schützenverein, dessen Inhalt vermutlich für eine „Spielzeugpistole“ reicht, wie er versicherte.

Nachdem die Sieger des Betriebs- und Vereins-Pokalschießens ihre Pokale in Empfang genommen hatten, wurden die Gewinner der vereinsinternen Wettkämpfe bekanntgegeben. Antje Schuldt konnte den Königspokal und Frank Schulczewski den Ex-Majestätenpokal entgegen nehmen. Den Präsidentenpokal erhielt Börge Dietrich und Werner Dombert bekam zusammen mit Dörte Stademann den „Em & Eer-Pokal“. Der neue Hofstaat des Königspaares setzt sich aus dem 1. Ritter Jürgen Boll und der 1. Hofdame Urte Schulczewski-Haß sowie dem 2. Ritter Frank Schulczewski und der 2. Hofdame Anette Hasch zusammen. Kronprinz wurde Finn Bechtel, dem der 1. Junker Niclas Grünberg und der 2. Junker Börge Dietrich zur Seite stehen. Zum 120. Geburtstag wurde auch dem Volkskönig, in diesem Jahr Frank Rademann, ein Ritter, Jörg Sühl, und eine Hofdame, Silke Neumann, zur Seite gestellt.

Die befreundeten Schützenvereine gehörten zu den ersten Gratulanten und überreichten Geschenke an die neuen Majestäten. Beim diesjährigen Pokalschießen hatten insgesamt 13 Schützenvereine und Gilden in Wilster teilgenommen. In der offenen Klasse Luftgewehr siegte der SV Hohenfelde mit 526 Ringen, mit der Luftpistole die Schützengilde Oelixdorf mit 533 Ringen, die auch mit der Sportpistole mit 811 Ringen erfolgreich war. Das Schießen mit dem Luftgewehr Auflage gewannen bei den Damen die Poyenberger Eiche Schützen mit 610,0 Ringen, bei den Herren die Schützengilde Wellenkamp mit 625,7 Ringen und beim Kleinkaliber Auflage die Herren des MSC Siethwende mit 598,1 Ringen. Ein weiterer Höhepunkt war die Showeinlage der Schützendamen, die einen Krawatten-Line-Dance einstudiert hatten. Für die Musik und immer eine volle Tanzfläche sorgte Rolf Hein aus Brunsbüttel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen