zur Navigation springen

Gastschüler : Schüler wollen zwischenmenschliche Beziehungen vertiefen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

23 Gäste aus der tschechischen Partnerschule Horni Pocernice sind in Brunsbüttel. Für die Mädchen und Jungen gibt es ein abwechslungsreiches Besuchsprogramm. Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen sollen vertieft werden.

shz.de von
erstellt am 27.Sep.2013 | 05:00 Uhr

Bereits zum fünften Mal empfingen die Boje Regionalschule und das Brunsbütteler Gymnasium jetzt eine Gruppe von Schülern der tschechischen Partnerschule aus Horni Pocernice. Eine Woche werden die 23 Achtklässler bei Gastfamilien in der Schleusenstadt untergebracht sein. Gespickt ist der Aufenthalt mit einem bunten Programm. Im Rahmen einer Westküstenrundfahrt, einer Tagestour nach Lübeck und einer Fahrradrallye durch Brunsbüttel erhalten die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, die Partnerstadt sowie weite Teile Schleswig-Holsteins kennen zu lernen. Gemeinsame Unternehmungen mit gleichaltrigen Schülern aus Brunsbüttel sollen zudem die zwischenmenschlichen Beziehungen vertiefen. „Wir wünschen euch schöne Begegnungen und tolle Gespräche“, äußerte Bürgermeister Stefan Mohrdieck. Er sprach insbesondere den Schulen einen großen Dank dafür aus, dass sie durch ihr Engagement, die Städtepartnerschaft zwischen Brunsbüttel und dem Prager Stadtteil Horni Pocernice am Leben erhalten. Während die tschechischen Schüler von Direktorin Jana Neudertova und Lehrerin Jana Liskova begleitet werden, kümmern sich auf Brunsbütteler Seite Dolmetscherin Jana Storjohann sowie Irene Marowski und Irmgard Kiesiw-Jacob (Regionalschule) und Gerd Striebinger (Gymnasium) um die Gastschüler.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen