zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. September 2017 | 22:12 Uhr

Kartoffeljahr : Schüler pflanzen Knollen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Das Kartoffeljahr in Hohenlockstedt begann mit einer Pflanzaktion durch Grundschüler.

von
erstellt am 10.Apr.2014 | 04:45 Uhr

Leyla (7) wußte gleich, wo auf dem Acker sie mit dem Pflanzen beginnen möchte. Auf einer Kiste neben einer Furche stand schließlich ihr Name. Sehr praktisch, wenn man seine eigene Kartoffelsorte hat.

Gemeinsam mit ihren Mitschülern aus der Klasse 2a der Grundschule Hohenlockstedt nahm Leyla an der Kartoffelnpflanzaktion der Erzeugergemeinschaft für Qualitätskartoffeln Hohenlockstedt teil. Organisatorin Elke Behm: „Wir laden seit mehreren Jahren Grundschulklassen zu dieser Aktion ein. Für die Kinder ist das immer ein Riesenspaß.“ Ein Vergnügen mit pädagogischem Hintergrund. „Unser Ziel ist es das Interesse der Schüler an der Herkunft und Qualität von Lebensmitteln zu wecken und über unser Produkt aufzuklären“, erzählt Siegfried Thurau, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft. Thurau zeigte den Kindern auf dem Feld, wie die Knollen richtig in die Erde gebracht werden und erklärte, worauf es beim Pflanzen angekommt: „Die Kartoffeln müssen in gutem Abstand und schön in Reih und Glied liegen. Und es darf nicht zu nass sein. Heute ist es schon ziemlich an der Grenze.“

Die Schüler gingen mit Begeisterung zu Werke und die Pflanzkisten waren schnell leer. Siegfried Thurau zeigte sich mit dem Verlauf zufrieden: „Das wurde sehr gut angenommen.“ Die Pflanzaktion ist der Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen im Rahmen der traditionellen Hohenlokstedter Pellkartoffeltage im Laufe des Jahres. Auch für die Schüler der 2a endet die Aktion nicht mit dem Pflanzen. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Angelika Heesch werden die Schüler ihren Acker im Laufe des Sommers mehrmals besuchen und die Entwicklung verfolgen. „Im Spätsommer wird dann geerntet und die Kinder können die Kartoffeln selbst essen oder auch verkaufen, um die Klassenkasse aufzubessern.“, erklärt Elke Behm. Leyla mag Kartoffeln am liebsten pürriert. Im Herbst kommen dann bestimmt ihre eigenen Knollen auf den Teller.

 

 

 

 

 

 

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen