Schüler in der Manege

Kleine Artisten bei der Probe: Zweitklässlerin Mona übt mit Manuel Maatz die 'Fahne'. Foto: Westphal
Kleine Artisten bei der Probe: Zweitklässlerin Mona übt mit Manuel Maatz die "Fahne". Foto: Westphal

Avatar_shz von
23. Juni 2009, 10:24 Uhr

Itzehoe | Geschicklichkeit und Kraft, Mut und Teamgeist - das Projekt mit dem Zirkus "Morelli" fordert viel von den Schülern der Grundschule Wellenkamp. Und es bringt ihnen unheimlich viel Spaß.

Los ging es bereits am Sonnabend, als 40 Schüler anpackten und mithalfen, das Zirkuszelt aufzubauen. Die ganze Schulwoche steht unter dem Motto "Zirkus" - und zwar auch für die Kinder, die nicht gerade in der Manege für ihren Auftritt üben. Zirkusgeschichten in Deutsch, Zirkuslieder im Musikunterricht, Zirkusaufgaben in Mathe und bunte Zirkusgemälde im Kunst unterricht: "Wir haben ein großes Zirkus-Paket zusammengestellt", erzählt Rektor Werner Teggatz.

In der Manege gibt es Turner und Seiltänzerinnen, Reiter und Ziegendompteure, Clowns, Zauberer und eine bunte Gruppe mit Tücherjongleuren, Tellerdrehern und Hullahoops.

"Rechter Arm nach oben, linker Fuß nach vorn. Das ist euer Kompliment", erklärt Zirkusdirektor Manuel Maatz den Mädchen in seiner Turnergruppe: "Und die Jungs verbeugen sich einfach." Dann geht es Kunststück auf Kunststück durch den Probenvormittag. Die Turner in der Manege schlagen Räder oder bauen Pyramiden. Draußen putzen die Reitermädchen das Pferd, und Dompteure treiben ihre Ziegen über Hindernisse.

Hochkonzentriert wird geprobt, denn täglich um 18 Uhr gibt es eine Vorstellung. Und am Freitag um 10 Uhr wird eine Sonder-Show mit den besten Kinder-Artisten vor Gästen aus anderen Schulen und Vorschulkindern gezeigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen