zur Navigation springen

Malaktion : Schüler bemalen den Bahnhofstunnel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Bahn hat den Tunnel weiß gestrichen – dann kamen die Schüler der Gemeinschaftsschule aus Burg und brachten Farbe in die Unterführung.

Bisher war der Tunnel, der vom zweiten Gleis aus auf die Vorderseite des Burger Bahnhofes führt, dunkel und mit Hakenkreuzen beschmiert. Damit ist es jetzt vorbei. Schüler von der 6. bis 8. Klasse der Burger Gemeinschaftsschule sorgten nun an einem Projekttag dafür, das der Tunnel den Bahngästen ein fröhliches Willkommen in Burg bereitet.

Die beiden Kunstlehrer der Schule am Hamberg, Sonja Schmidt und Gunnar Breitling, wählten den amerikanischen Künstler Keith Haring als Motivgeber aus. Haring war homosexuell, starb mit 32 Jahren 1990 an Aids und hinterließ ,,bunte fröhliche Figuren in leuchtenden Farben“, so umreißt Pädagogin Schmidt Harings lebensbejahenden Kunststil.

Die Vorarbeit leistete die Bahn. Sie ließ Wände und Decke des dunklen Tunnels reinigen, weiß übertünchen und installierte eine Deckenbeleuchtung, die an Burgs Straßenbeleuchtung angeschlossen ist. Mit Schablonen malten die Schüler bunte Figuren an die Wände, sowie als zentrale Motive einen Zug und eine Burg. Schließlich liegt der Tunnel an der Bahnstrecke Hamburg-Westerland, die den Luftkurort mit dem Rest der Welt verbindet.

„Ich kann gut malen und male gerne“, sagte Marlena Golon (14) aus der 8a. ,,Ich hab mich hierfür entschieden, weil es Spaß macht und man dann keinen Unterricht hat“, sagte Philip Thiel aus der 6c. ,,Es macht Spaß hier dabei zu sein“, fand Niona Wenk.

Die Schüler waren mit Begeisterung bei der Sache, die bunten Figuren kamen bei ihnen sehr gut an. Das die neue Tunnelgestaltung auch Burgs per Bahn anreisenden Gästen gefällt, davon ist Stephan Sönnichsen-Berau, FDP-Gemeindevertreter und Vorstandsmitglied im Fremdenverkehrsverein, überzeugt. ,,Der bunte fröhliche Bahntunnel ist ein weiteres Aushängeschild für Burg“, zeigte sich Sönnichsen-Berau überzeugt. Der Gemeindevertreter leitete die Malaktion die Wege. Der Fremdenverkehrsverein stellte Farben und Pinsel und spendierte allen Schülern einen Döner-Gutschein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen