Totschlag-Prozess fortgesetzt : Schreckliche Obduktions-Details

23-524760_23-93310626_1510758813.JPG von 19. Juni 2019, 19:25 Uhr

shz+ Logo
dpa_5f9d4e0093640d34

Es ist eine Schilderung des Grauens – die Rechtsmedizinerin spricht im Totschlags-Prozess von mehreren Gewalttaten gegen den Säugling aus Wilster.

Wilster | Wurde de der getötete Säugling sogar drei Mal Opfer schwerer Misshandlungen? Zumindest ließe die Aussage der Hamburger Rechtsmedizinerin gestern am zweiten Verhandlungstag im Totschlags-Prozess gegen den 34-Jährigen aus Wilster vor dem Landgericht Itzehoe diesen Schluss zu. Gerichtsmedizinerin die Obduktionsergebnisse Die 41-jährige Sachverständige e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen