zur Navigation springen

Literatur : Schon Vorfreude auf den nächsten Lyn-Harms-Krimi

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Volles Haus in der Buchhandlung Bunge in Wilster bei der Lesung „Schwarze Elbe“ von Lokalmatadorin Heike Denzau. Im Frühjahr 2016 erscheint ein Liebesroman, im Herbst 2016 der fünfte Fall für Kommissarin Lyn Harms.

von
erstellt am 29.Mär.2015 | 08:06 Uhr

„Ich freue mich über so ein volles Haus, wir könnten kaum noch jemanden reinbekommen.“ Buchhändlerin Antje Bunge war begeistert bei der Begrüßung der zahlreichen Fans zur Lesung der Wewelsflether Autorin Heike Denzau am Donnerstagabend. Die Lesung in Wilster sei ja schon die vierte für den Krimi „Schwarze Elbe“ – nach Itzehoe, Wewelsfleth und Leipzig. „Die erste Lesung war die während der Buchmesse in Leipzig, und dort hatten ja wenige von hier Gelegenheit zuzuhören.“ Zwei Fans aus Wilster seien aber dabei gewesen, führte Antje Bunge lächelnd weiter aus – „unter anderem ich“.

Es sei für die Autorin schon eine besondere Sache, dort lesen zu dürfen, meinte die Buchhändlerin. „Die Atmosphäre war beeindruckend, ich bin auch zum ersten Mal da gewesen. Das Lesen war total klasse“, richtete sie ein großes Lob an Heike Denzau. „Lyn Harms ist uns allen ja sehr ans Herz gewachsen“, fügte Antje Bunge unter dem Beifall des Publikums im Obergeschoss der Buchhandlung in der Straße Op de Göten hinzu. Lyn Harms, das ist die Protagonistin der Krimi-Reihe von Heike Denzau. Die Autorin las anschließend aus dem vierten Fall der Kommissarin, die mit ihren Töchtern in einem kleinen Haus am Wewelsflether Friedhof wohnt und bei der Kripo Itzehoe arbeitet. Es gibt zwei Handlungsstränge, die aufeinander zu führen, wobei es Heike Denzau gelang, die Ausschnitte so zu wählen, dass Spannung und Humor sich die Waage hielten. Eine gelungene Lesung, die das Publikum mit großem Beifall bedachte – und die Lust auf das Krimi-Lesevergnügen weckte.

Wie schon bei ihrer Premierenlesung in Itzehoe hatte Heike Denzau auch in Wilster die „Schwarze Elbe“ fleißig zu signieren. „Schwarze Elbe ist ein sehr, sehr spannendes Buch; ich habe es sehr gerne gelesen“, betonte Antje Bunge. „Jetzt warte ich auf das nächste.“ Voraussichtlich im Frühjahr 2016 wird Heike Denzau einen humorvollen Liebesroman herausbringen, im Herbst 2016 soll es auch einen weiteren Lyn-Harms-Krimi geben. „Ich habe schon eine Idee“, kündigte Heike Denzau unter dem Applaus ihrer Fans an.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen