Tennis in Glückstadt : Schnuppertag zur Nachwuchsgewinnung

Erlebten einen tollen Schnuppertag: (v.l.) die Organisatoren Klaus Schade und Alina Stolz mit Adrian Rieper, Trainer Sören Schmidt, Swetlana Wesselmann und Lena Hoffmann.
Erlebten einen tollen Schnuppertag: (v.l.) die Organisatoren Klaus Schade und Alina Stolz mit Adrian Rieper, Trainer Sören Schmidt, Swetlana Wesselmann und Lena Hoffmann.

Der Tennisverein Fortuna Glückstadt hat zum Schnuppertraining eingeladen – und einige Teilnehmer für den Sport begeistert.

shz.de von
27. Mai 2018, 12:02 Uhr

Cross, Longline, Lob, Ass – Begriffe, mit denen kaum jemand etwas anfangen kann. Es sei denn, er ist ein Tenniscrack. Oder auf dem Weg, den Sport zu erlernen. Denn das ist auch einer der Gründe, warum der Tennisverein Fortuna Glückstadt vor kurzem zum Schnuppertag auf seine Anlage an der Nordmarkstraße einlud. Und tatsächlich – fast 40 Kinder, Jugendliche, Erwachsene waren dem Ruf des Vereins gefolgt. „Ganz toll“, fand dies Sportwart Klaus Schade. Vor allem, weil von den Gästen etliche bekundeten, dabei bleiben zu wollen.

Klaus Schade und Alina Stolz hatten den Schnuppertag organisiert. Mit ihnen zeigten Vereinstrainer und aktive Spieler den Neulingen Schlagtechniken, Spielaufteilung, richtiges Handling mit dem Racket. Die acht Plätze waren ständig belegt. Und auch die ganz Lütten spielten mit Begeisterung: Kurzschläger in der Hand, leichte Bälle dazu – das machte Spaß.

Angeregte Gespräche inmitten vieler Klubmitglieder rundete den Schnuppertag der Neueinsteiger ab. „Wir müssen daran arbeiten, unseren Mitgliederbestand zu halten“, sagten Klaus Schade und Alina Stolz. Erfahrungsgemäß folgt im Winter – aufgrund fehlender Halle – ein Einbruch. Eine Schnuppermitgliedschaft im Verein kostet 79 Euro und gilt für ein Jahr. Über weitere Regularien können sich Interessierte auf der Homepage des Vereins fortuna-tennis.de informieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen