zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. November 2017 | 17:07 Uhr

Herzhorn : Schnelles Internet für vier Dörfer

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Glasfaserausbau geht im Amt Horst-Herzhorn in die nächste Runde. Mindestens 680 Verträge müssen bis Anfang Dezember stehen.

Viele Bürger haben bereits beunruhigt nachgefragt: „Wann kommt die Glasfaserleitung endlich zu uns, oder sind wir vergessen worden?“ Diese Sorgen werden jetzt zerstreut – die Vermarktungsphase beginnt. Den Auftakt bildet eine öffentliche Informationsveranstaltung. Am Donnerstag, 2. November, sind alle Einwohner der Gemeinde Herzhorn um 19 Uhr in die Gaststätte „Zur Linde“ eingeladen. Bürgermeister Wolfgang Glißmann und Vertreter der Stadtwerke Neumünster werden über den Nutzen, die technische Umsetzung und die Kosten Rede und Antwort stehen. Die Vermarktung endet dann am 9. Dezember.

Herzhorn befindet sich zusammen mit den Gemeinden Altenmoor, Kollmar und Neuendorf im Ausbaugebiet 19 des Kreises Steinburg. „Wir müssen in diesen vier Gemeinden mindestens 680 Verträge abschließen, damit wir ausbauen werden“, gibt Sebastian Pump das Ziel vor. Er ist bei den Stadtwerken Neumünster zuständig für das Kampagnenmanagement Telekommunikation. Bereits seit 2009 sind die Stadtwerke Neumünster (SWN) mit dem Glasfaserausbau befasst und haben bisher über 200 Gemeinden in Schleswig-Holstein versorgt. Bei der 2015 nachgeschobenen Ausschreibung des Zweckverbandes Breitband Steinburg (ZVBS) für die Ämter Wilstermarsch, Krempermarsch und Horst-Herzhorn hatten die Stadtwerke den Zuschlag bekommen. „Das Glasfasernetz wird zwar von der SWN ausgebaut, geht aber in den Besitz des Zweckverbandes über. Es ist ein Bürgernetz, in dem man sich nur die ersten zwei Jahre mit einem Vertrag an die SWN bindet“, weist ZVBS-Verbandsvorsteher Ernst-Wilhelm Mohrdiek auf die historische Chance des Ausbaus hin. Beim Anschluss mit Glasfaser bis ins Haus sind Übertragungsraten bis zu einem Gigabit pro Sekunde am Hausanschluss möglich.

Um möglichst viele Bürger umfassend zu informieren, sind neben der allgemeinen Infoveranstaltung Servicezeiten mit Mitarbeitern der SWN für die Einzelberatung und die Vertragsunterlagen geplant. Dabei werden der Auftrag, der Grundstücksnutzungsvertrag für den Bau des Hausanschlusses auf dem Privatgelände und der Portierungsauftrag zur Kündigung des Altvertrages und die Mitnahme der Rufnummer besprochen. Das Basispaket umfasst eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz und eine Internetleistung von 50 Megabit pro Sekunde zum Download und 5 Megabit zum Upload. Höhere Leistungen und Kabelfernsehen können jederzeit dazu gebucht werden.

Bürgermeister Wolfgang Glißmann hat ein großes Interesse daran, dass viele Einwohner informiert werden und auch Verträge abschließen: „Diese Chance müssen wir nutzen. Unsere Gemeinde und jedes einzelne angeschlossene Haus wird an Wert gewinnen.“ Er rät auch Bürgern in abgelegenen Häusern, einen Vertrag abzuschließen, denn nur dadurch wird der Bedarf ermittelt und bei einer guten Quote verbessern sich die Anschlussmöglichkeiten. Durch Eigenleistung beim Ausbau ab 50 Meter und durch Fördermittel lassen sich Anschlüsse im Außenbereich eventuell noch wirtschaftlich darstellen.

Wann der Ausbau erfolgt, ist noch nicht genau zu sagen und hängt von der Kapazität der Tiefbaufirmen ab. „Wir rechnen mit einem Jahr Planungs- und Bauzeit, sodass Anfang 2019 alle Vertragsnehmer auch tatsächlich einen Anschluss haben. Zunächst ist aber der 9. Dezember das Ziel, denn bis dahin müssen die erforderlichen Quoten von Vertragsabschlüssen erreicht werden“, so Sebastian Pump. Um die Vermarktung zu unterstützen, stehen in der Gemeinde Unterstützer bereit, die die Unterlagen austeilen und für Fragen neben den Servicezeiten ansprechbar sind.


> Infos und Servicezeiten: Mittwoch, 1. November, 19 Uhr, Freiwillige Feuerwehr Bullendorf, Altenmoor; Donnerstag, 2.November, 19 Uhr, Gaststätte „Zur Linde“, Herzhorn; Montag, 6.November, 19 Uhr, Klevenhof, Kollmar; Dienstag, 7. November, 19 Uhr, Gemeindehaus, Moorhusen, Neuendorf.

Servicezeiten in der Linde in Herzhorn: Donnerstag, 9.11., 15 - 18 Uhr; Freitag, 17.11., 15 - 18 Uhr; Sonnabend, 25.11., 9 - 13 Uhr; Freitag, 8.12., 15 - 18 Uhr. Servicezeit im Feuerwehrhaus Gehlensiel: Mittwoch, 29.11., 15 - 18 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen