Schnell noch bieten für Marroko-Reise

Hofft auf ein richtig zündendes Gebot: Rolf Hein.
Hofft auf ein richtig zündendes Gebot: Rolf Hein.

von
11. Oktober 2013, 05:00 Uhr

Damit hatte der Verein Brunsbüttel hilft nicht gerechnet: Eine Reise für zwei Personen nach Marokko erweist sich als Ladenhüter. Zumindest ruft der Kurztrip nach Nordafrika nicht die erhoffte Resonanz hervor. Die Reise hatte der Verein für sein Herbstfest geschenkt bekommen und dort verlost. Doch die Gewinnerin gab die Flugreise zurück. Seit zwei Wochen wird der Aufenthalt in Marrakesch versteigert. Das Höchstgebot liegt derzeit bei 220 Euro. Benefizvereinsvorsitzender Rolf Hein hofft noch auf ein höheres Gebot, bis der Zuschlag am Sonnabend um 12 Uhr erteilt wird.

Die „Glücksbox“, in die nur ernst zu nehmende Gebote gesteckt werden sollen, steht bei Frauen im LF-Centrum.

Die Einnahme ergänzt den Erlös (1000 Euro) aus dem Herbstfest, das Ende August veranstaltet wurde, und soll der Kinderkrebshilfe zufließen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen