Schleusenführung kindgerecht aufbereitet

„So funktionieren die Schleusen“. Heidi Hermann leitet die Familienführungen und erklärt Enkel Till (5) das Prinzip.
„So funktionieren die Schleusen“. Heidi Hermann leitet die Familienführungen und erklärt Enkel Till (5) das Prinzip.

von
20. Juni 2014, 13:25 Uhr

Zwei große, die so genannten Neuen Schleusen, und die beiden kleinen, die Alten Schleusen, ermöglichen Schiffen die Passage von der Elbe in den Nord-Ostsee-Kanal und umgekehrt aus der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt in den Strom Richtung Hamburg oder zur Nordsee hin. Eigentlich geht es um ein einfaches Zusammenspiel von Schleusentoren und Wasserständen.

Darüber informiert Heidi Hermann seit Jahren bei ihren Schleusenführungen. Für Kinder wird das schnell langweilig. Doch das soll nun ein Ende haben. Sonntag, 29. Juni, 11.30 Uhr, startet sie ihre erste Familienführung. Im Gepäck hat sie ein kindgerecht aufbereitetes Modell.

Eine blaue Lkw-Plane stellt den Kanal dar, rote Hölzer symbolisieren die Schleusen, schwarze Hölzer die Tore. Auch die Brunsbütteler Kanalfähre gehört zu dem Modell, ebenso, gewissermaßen am Horizont, die Hochbrücke und natürlich Schiffe. „Eltern können das gemeinsam mit ihren Kindern zusammensetzen“, erklärt Heidi Hermann ihre Idee. Spielerisch sollen die Lütten so verstehen können, was bei einer Schleusung vor sich geht.

Die Touren starten auf dem Parkplatz an der Mole 1 auf der Südseite. Ortsfremde können aber auch eine halbe Stunde früher an der Touris-Info starten und werden zur Mole 1 begleitet.


>Weitere Termine: 10. und 17. August, jeweils 11.30 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen