Schilderwald

shz.de von
15. Juli 2015, 09:36 Uhr

Alljährlich mit Beginn der Aufbauarbeiten für den Jahrmarkt verwandelt sich die Stadt in einen Schilderwald. Viele Autofahrer müssen ihre liebgewonnenen Parkgewohnheiten aufgeben und sich irgendwo einen neuen Stellplatz für ihren fahrbaren Untersatz suchen. Zumindest gestern war eines allerdings bemerkenswert: Schilder mit absolutem Halteverbot scheinen viele Autofahrer offenbar nicht so ganz ernst zu nehmen. Das könnte noch ein teurer Spaß werden. Die Polizei hat zwar angekündigt, dass sie bei Verkehrssünden mit Augenmaß vorgehen wolle. Im Zweifel kennen die Beamten aber kein Pardon. Vor allem zugestellte Rettungswege werden dann mit Abschleppwagen wieder freigemacht. Da sollte man lieber ein paar Schritte mehr in Kauf nehmen. Ist ja auch schönes Wetter. Und frische Luft hat auch Autofahrern noch nie geschadet.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen