zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. Oktober 2017 | 00:53 Uhr

"Schawuot" bei der jüdischen Gemeinde

vom

shz.de von
erstellt am 15.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Elmshorn | Die jüdische Gemeinde Elmshorn feiert "Schawuot" (Wochenfest, sieben Wochen nach "Pessach"). Der Ablauf des Festes ähnelt dem "Schabbat", hat aber darüber hinaus große Bedeutung, weil an diesem Tag an die Gabe der Thora am Sinai und an ihr Fundament, die Zehn Gebote ("Asseret Dibrot"), erinnert wird. So wird dieser Feiertag auch als "Sman matan toratenu" (Zeit unserer Gesetzgebung) bezeichnet. Traditionell feiern jüdische Gemeinden "Schawuot" mit einem Lerntag oder auch einer Lernnacht, denn die Thora (die fünf Bücher Moses) gilt nicht nur als heiliges Schriftstück, sondern sie ist auch ein Text, der intensiv studiert werden soll.

Die Jüdische Gemeinde Elmshorn bietet zu diesem Anlass morgen ab 15 Uhr eine Reihe von Lernmöglichkeiten zu jüdischen Themen. Interessierte Bürger sind dazu eingeladen. Die Gemeinderäume befinden sich im Flamweg 4-6, 1. Stock.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen