zur Navigation springen

Schach: Gleich nach Weihnachten neue Herausforderung

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Mit einer Vereinsmeisterschaft im Schnellschach verabschiedeten sich die Schachfreunde Wilstermarsch in die Feiertage. Neben über 30 Vereinsmitgliedern waren beim Kooperationspartner Vaale auch der Präsident des Landesschachverbandes Schleswig-Holstein, Ulrich Krause, und sein Kassenwart Oliver Scharf anwesend. Beide informierten sich über die Teilnahme der Schachfreunde am Spielbetrieb im Bezirk West, über die Ausrichtung der Landesmeisterschaften der Erwachsenen und der Jugend und über die Schwierigkeiten, die ein Verein in einem ländlichen Umfeld hat.

Natürlich mussten beide als Gäste bei der Schnellschachvereinsmeisterschaft mitspielen, sieben Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie. Sechs Runden lang gewann FIDE-Meister Ulrich Krause jede Partie, bis er in der letzten Runde auf Jugendwart Björn Behrend traf. Am Ende holte sich überraschend dann aber Vorsitzender Volker Brandt den Titel. Er besiegte in der letzten Runde seinen Gegner mit dem von ihm gern gespielten Blackmar-Diemer-Gambit. Vereinsmeisterin der Frauen wurde Lucy Birner, Vereinsmeister U12 Fabian Gloyer und Vereinsmeister bei den Jugendlichen Hannes Trapp. Die drei sind im Jugendlandeskader Schleswig-Holstein und fahren mit dem Vorsitzenden vom 27. bis 30. Dezember zum Schachweihnachtsopen nach Hamburg.

Im neuen Jahr beginnt das Training in Vaale am Donnerstag, 7. Januar, ab 17 Uhr, im Gemeindezentrum. Das Training der Schachfreunde in Wilster startet am Freitag, 8. Januar, ab 17 Uhr in der Mensa der Gemeinschaftsschule.


zur Startseite

von
erstellt am 23.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen