Schach auf dem Jahrmarkt: Verein zieht positive Bilanz

Lud Jahrmarktsbummler zu einer schnellen Schachpartie im Vorbeigehen ein: Schachfreunde-Vorsitzender Volker Brandt (re.).  vm 
Lud Jahrmarktsbummler zu einer schnellen Schachpartie im Vorbeigehen ein: Schachfreunde-Vorsitzender Volker Brandt (re.). vm 

shz.de von
20. Juli 2015, 10:15 Uhr

Von Freitag bis Sonntag stand das Schachzelt der Schachfreunde Wilstermarsch auf dem Jahrmarkt in Wilster. An zwei Tagen konnten Jahrmarktbesucher Schach sogar bis 22 Uhr spielen, Schach lernen und die Schachfreunde Wilstermarsch kennen lernen. Die vielen jugendlichen Jungen und Mädchen der Schachfreunde Wilstermarsch standen als Spielpartner bereit, und der Vorsitzende Volker Brandt war am Stehtisch für die schnelle Partie im Vorübergehen zu haben. Zahlreiche Jahrmarktbummler im Alter fünf bis 90 Jahren nutzten dieses Angebot. So mancher musste sich eingestehen, dass seine Kenntnisse nicht ausreichten, um gegen die Schachmädchen der Schachfreunde Wilstermarsch zu bestehen. Aber da mochten die Schachfreunde Wilstermarsch gern weiterhelfen und übergaben ihren Flyer, mit der Bitte, doch einmal beim Training vorbeizukommen.

Volker Brandt wurden auch sehr konkrete Fragen gestellt: „Ich verlier immer gegen mein Enkelkind, was kann ich tun?“ Seine Antwort: „Halten sie sich an die Eröffnungsgrundsätze. Bauer ins Zentrum, Springer entwickeln, Läufer entwickeln, rochieren.“ Die Figuren wurden entsprechend aufgestellt und schnell ein Handyfoto gemacht. Und das eine oder andere unentdeckte Talent, übrigens sehr oft weiblich, wurde dabei auch gesichtet. Einem fünfjährigen Jungen wurden zum ersten Mal die Schachregeln erklärt, andere spielten nach über 40 Jahren Pause das erste Mal wieder. Neugierige, die noch nie einen Gedanken daran verschwendet hatten, einmal Schach zu spielen, wurden blitzschnell die Zugweisen der Figuren erklärt und das Versprechen abgenommen, diese neuen Erkenntnisse am Trainingsabend zu vertiefen.

Und auch das Spendenschwein der Schachfreunde konnte sich die eine oder andere Münze einverleiben. Mit dem Geld will der Verein sich einen Kastenanhänger anschaffen, damit Schachzelt, Bierzeltgarnituren, Gartenschach und die vielen Bretter, Uhren und Figuren sicher aufbewahrt und transportiert werden können.

Die Schachfreunde Wilstermarsch ziehen ein positives Fazit der Aktion. Wenn nur ein Viertel der Menschen vom Jahrmarkt am nächsten Freitag zum Sommerferientrainingsort, dem Alten Pastorat in Beidenfleth, Oberes Dorf 4, kommen, wird es von 17 bis 20 Uhr der bestbesuchte Trainingsabend in der Geschichte der Schachfreunde Wilstermarsch. Und auch für das Jahr 2016 haben die Schachfreunde Wilstermarsch den Jahrmarkt in Wilster fest in ihrem Kalender eingespeichert.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen