zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 14:17 Uhr

Satter Blues hilft in Kenia

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 25.Sep.2014 | 05:00 Uhr

Ebola, Kämpfe, Existenznot und Flüchtlingsdramen – viel zu oft sind die Nachrichten aus Afrika schlecht. Der Lions Club Itzehoe will helfen und veranstaltet am Sonnabend, 27. September, um 19.30 Uhr im Autohaus Eskildsen seine 12. Blues Night. Der Erlös geht an ein Schulprojekt zur Förderung von Straßenkindern in Kenia. Lions-Präsident Manfred Kröger: „Eine Perspektive für die afrikanische Bevölkerung kann es nur über Bildung und Hilfe zur Selbsthilfe geben.“

Nach drei Jahren im Kreis Steinburg ist Pastor Mruttu Batholomayo Balozi nun wieder in seiner Heimat Kenia. Blues-Night-Organisator Peter Geschke, in ständigem Kontakt mit Pastor Balozi und dem kenianischen „Pangani Lutheran Children Center“, erfuhr von ihm, dass der Grundstein für die von den Lions mitfinanzierte Schule in Nairobi noch in diesem Jahr gelegt werden soll: „Jeder Itzehoer Euro wird dazu beitragen, dass junge Mädchen in Kenia eine humanistisch-christliche Bildung erhalten, um sich gegenüber denen zu behaupten, die ihnen aus religiösen Gründen jegliche Bildung und Entwicklung verweigern.“

Auf der Bühne steht am Sonnabend die „Blues Company“, verstärkt durch das Bläserduo „The Fabulous BC Horns“ und die Sängerinnen „Soul Sistaz“. Musikalisch unterstützt werden sie von den „Midniters“ sowie „Blaney, Heuer und Plotz“. Die Bewirtung übernehmen die Lions.>

Karten für 18 Euro im Vorverkauf (20 Euro an der Abendkasse) bei Optiker Fuhlendorf, Juwelier Mantei, Landhaus Apotheke, Autohaus Eskildsen, B & H sowie Flickenschild Whisky & Cigars.



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen