zur Navigation springen

Bauarbeiten : Sanierung der Rumflether Straße abgeschlossen – Verkehr rollt wieder

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Rumflether Straße in Wilster ist wieder frei. Die Aspahltdecke wurde aufgetragen. Die Sanierung ist abgeschlossen.

Nach mehrmonatigem Straßenbau rollt der Verkehr seit heute wieder ungehindert durch die Rumflether Straße in Richtung Landrecht. Die Bauarbeiten, die sich über zwei Bauabschnitte und damit über zwei Sommer erstreckten, sind gestern mit den letzten Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen worden. Die Kosten für beide Bauabschnitte summierten sich nach Angaben von Roman Stöckmann, Leiter der Tiefbauabteilung im Amt Wilstermarsch, auf rund 1,1 Millionen Euro. Dazu gehörte auch der Einbau neuer Schmutz- und Regenwasserkanäle.

Das Aufbringen der Asphaltdecke war am letzten Arbeitstag „nur noch ein Klacks“. Nach gut zwei Stunden war der letzte Bereich zwischen dem Bahnübergang und der Straße Landrecht komplett asphaltiert. Das Großgerät der bauausführenden Marner Straßenbaufirma Gottfried Puhlmann konnte die fünf Meter breite Asphaltschicht in einem Guss aufbringen. Über den erfolgreichen Abschluss der Arbeiten freuten sich auch Puhlmann-Bauleiter Hartmut Matthiesen sowie Olaf Engelbrecht aus der mit der Planung beauftragten Ingenieurgesellschaft Steinburg (IGS) in Bahrenfleth.

Ebenfalls noch gestern wurde die Asphaltierungsmaschine zu weiteren Instandsetzungsarbeiten im Stadtgebiet eingesetzt. An der Stadtbrücke zwischen der Etatsrat-Michaelsen- und der Hans-Prox-Straße wurden Setzungen ausgeglichen. In Höhe der Ampelanlage im Zuge der Etatsrätin-Doos-Straße sowie am Markt vor dem Pastorat wurden nach Erdarbeiten der Stadtwerke die aufgerissenen Straßen neu asphaltiert.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Okt.2013 | 05:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen