Saiten-Zauberer auf der Lyra-Bühne

shz.de von
10. April 2013, 03:59 Uhr

Brunsbüttel | Der Kulturverein Lyra hat sich mächtig aus dem Fenster gelehnt, um einen der renommiertesten Gitarristen in die Schleusenstadt zu holen. Am Sonnabend, 13. April, ist ab 20 Uhr Pierre Bensuan in der Galerie Rusch an der Schulstraße zu hören.

Der Begriff Weltmusik erhält durch ihn eine doppelte Bedeutung: Pierre Bensusan hat gerade Konzerte in den USA, Australien und Neuseeland absolviert. Wie kommt solch ein Weltstar ausgerechnet ins norddeutsche Brunsbüttel? Lyra-Vorsitzender Dieter Wölfert definiert das so: "Für die Stars unter den Gitarristen gibt es nur einen einzigen Maßstab für Veranstaltungsstätten: In welches Kollegen-Umfeld begebe ich mich dort? Und diesbezüglich hat Lyra tatsächlich große Namen im Veranstaltungsrückblick aufzuweisen: David Qualey, Werner Lämmerhirt und Peter Finger, Ulli Bögershausen und Jan Hengmith sind nun einmal die Besten der deutschen Akustik-Szene." Nicht ohne Grund lägen dem Kulturverein für das Konzert mit Pierre Bensusan bereits Reservierungswünsche aus Dänemark vor.

Musikerkollegen wie Susan Vega, Steve Vai und Larry Corryell stimmen einmütig ein Loblied an, wenn die Rede auf das Gitarrenspiel von Pierre Bensusan kommt. Niemanden lässt es unberührt, wenn der "Best World Music Guitar Player 2008" (Guitar Player Magazine, USA) völlig im Alleingang sein Instrument erklingen lässt und der Hörer sich im Klang eines ganzen Orchesters wähnt. Bensuan ist in Algerien geborener Franzose. Eintritt: Lyra-Mitglieder zahlen 12 Euro, Vorverkauf 16 und Abendkasse 18 Euro. Reservierung: 04852 4848 oder über www-lyra-kultur.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen