zur Navigation springen

Sängerball mit Theater und mitreißendem Konzert

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 14.Feb.2016 | 15:32 Uhr

Der Brokdorfer Gesangverein feierte am Sonnabend im Hotel-Restaurant „Elbblick“ (Sell) seinen traditionellen Sängerball. Die Teilnehmer erlebten an diesem Abend die Premiere des plattdeutschen Einakters „Twintig Deerns för Stüürmann Behrens“ der Theatergruppe des Gesangvereins.

Unter der Spielleitung von Karin Rohdewohld, die die Darsteller auch als Toggersch unterstützte, agierten Max Münster, Hauke Reimers, Dörte Meyer, Ingo Engelbrecht, Susanna Voß, Melanie Sievers und Hanna Averhoff auf der Bühne. Eine humorgewürzte Aufführung, die für viele Lacher und starken Beifall sorgte.

Nach einem Dank an den Festausschuss für die Organisation, an die Spender zahlreicher Preise für die Tombola sowie an die Theaterspieler, die viele Stunden ihrer Freizeit geopfert hatten, um ihr Publikum mit einer erfrischenden Aufführung zu erfreuen, nahm Vorsitzender Günter von Thun mehrere Ehrungen vor. Elke Rave, die sich von Beginn an im Kirchenchor und nach der Fusion im Gesangverein dem Chorgesang verschrieben hatte, ernannte der Vorsitzende zum Ehrenmitglied. Seit 50 Jahren ist Gertrud Witt aktive Sängerin, seit 1966 im Kirchenchor Beidenfleth und seit neun Jahren im Brokdorfer Gesangverein.

„Ich bin dankbar, dass die Beidenflether vor neun Jahren nach Brokdorf gekommen sind, um uns zu unterstützen“, bemerkte von Thun. Heinz Wessel ehrte er für seine 20-jährige Dirigententätigkeit in Brokdorf. Er sei damit dienstältester Dirigent nach seinen Vorgängern Ernst Trumpf, Karl Herrmann und Matthias Hallmann.

Geehrt wurden Lisa Mohr für ihre 20-jährige Vorstandsarbeit im Kirchenchor und als zweite Vorsitzende im Gesangverein, Hartmut Vahl, der seit zehn Jahren als DJ auf dem Sängerball für Musik sorgt, sowie Manfred Rohdewohld für die Akkordeonbegleitung bei den Auftritten des Brokdorfer Chores. Inge Frauen wurde in Abwesenheit für 30-jähriges Singen mit der Goldenen Ehrennadel des Sängerbundes ausgezeichnet.

Ein mitreißendes Konzert mit einem Querschnitt aus dem Repertoire des Gesangvereins wurde von den Zuhörern mit starkem Beifall honoriert. Schnell waren die Lose der Tombola verkauft, so dass im Anschluss an die Theaterpremiere zur Musik von DJ Hartmut Vahl bis in die tiefe Nacht hinein gefeiert und getanzt werden konnte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert