zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 15:20 Uhr

Kanal : Romantika mit Laternelaufen und Musik

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Auch in Burg wird Sonnabend die NOK-Romantika gefeiert. Beim Lichterfest gibt es viele Beteiligte. Los geht es bereits am Nachmittag.

shz.de von
erstellt am 05.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Mit Einbruch der Dunkelheit wird es Sonnabend, 7. September, wieder gemütlich am Fähranleger in Burg. Dort findet, wie an vielen Orten entlang der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt, dem Nord-Ostsee-Kanal, das traditionelle Lichterfest NOK-Romantika statt. Start ist bereits um 16 Uhr. Vereine, Verbände und Organisationen beteiligen sich mit verschiedenen Aktionen an der Veranstaltung. So wird der AWO-Waldkindergarten zum Glücksrad drehen einladen, es wird Stockbrot gebacken, die SG Burg serviert Imbiss und Getränke. Zudem werden Leuchtstäbe und Fackeln zum Kauf angeboten. Mit Einbruch der Dunkelheit gegen 20 Uhr starten die Kinder in Begleitung von Erwachsenen und Akkordeonmusik zu einem Laternenumzug, der über die Burger Fähre entlang der Südseite und zurück führt. Kurz vor 21 Uhr werden auf Nord- und Südseite Raketen gen Himmel geschossen.

Auch in den Nachbargemeinden wird es Aktionen geben. In Buchholz beispielsweise laden die Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde und der Bürgerverein ab 19 Uhr am Ende des Wilsterdamms zum Lichterfest ein. In Hochdonn wird unter der Hochbrücke gefeiert. Buden und Imbissstände, Musik und Tanz sorgen im Bereich des Fährhauses für Stimmung.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen