zur Navigation springen

Rollentausch: Wo die Frau zum Mann werden darf

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Go Drag! - Rollenspiel und Rollentausch: Die Berliner Performance-Künstlerin Bridge Markland liebt es, mit kräftigem Augenzwinkern und einer gehörigen Portion verdrehter Comedy in die verschiedensten Rollen zu schlüpfen. Nachdem bei dem Wilsteraner Kulturprojekt „25Wochen“ nun fünf Wochen lang getanzt wurde, beginnt mit ihr am Freitag, 17. April, der erste Theaterworkshop. Es ist wohl einer der ungewöhnlichsten und spannendsten Kurse des Festivals und ausschließlich für weibliche Teilnehmerinnen gedacht.

Die Frauen können den Macker in sich entdecken. Breitbeinig den Platz einnehmen oder auf die Straße zu rotzen; bei Männern denkt sich keiner was dabei. Bei einer Frau würde das als ungeheuerlich wahrgenommen werden. Was ist überhaupt dran an dem ganzen typisch Frau-typisch-Mann-Ding? Sind die Geschlechter wirklich so verschieden oder nehmen wir einfach die gesellschaftlich akzeptierten Verhaltensweisen an, ohne sie zu hinterfragen? Wer hat hier die Hosen an? In dem Workshop wird mit Spaß und viel Humor mit stereotypen Klischees gespielt. Der kreative und spielerische Umgang mit Bewegungs- und Ausdrucksformen wird in kurzen Aufführungen innerhalb des Workshops gezeigt. Teilnehmen können Anfängerinnen ab zwölf Jahren. Los geht es am Freitag um 18 Uhr in der Alten Schule in Wilster, Etatsrat-Michaelsen-Straß 12.

>Infos und Anmeldung unter www.25wochen.de

zur Startseite

von
erstellt am 13.Apr.2015 | 17:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen