AUSFLUGSZIEL : Rollender Kiosk am Planschbecken

Neues Angebot: Mario Möller, hier mit seinen Kindern Melvin und Shanice, ist jetzt immer sonnabends mit seinem Kiosk am Planschbecken.
Neues Angebot: Mario Möller, hier mit seinen Kindern Melvin und Shanice, ist jetzt immer sonnabends mit seinem Kiosk am Planschbecken.

Mario Möller, der Mann mit der Melone, versorgt künftig jeden Sonnabend Kinder und Eltern auf dem Spielplatz.

von
01. Juni 2014, 16:00 Uhr

Das Planschbecken kennt Mario Möller schon seit seiner Kinderzeit. Minigolf, Cafe – schön war’s. Heute ist der Itzehoer 45 Jahre alt, und er möchte „die alten Ausflugsziele wieder aufleben lassen“. Deshalb steht Möller nun immer sonnabends mit seinem rollenden Kiosk am Planschbecken.

Bislang versorgt der Mann mit der Melone zwischen April und Oktober am Sonntagnachmittag die Besucher der Bismarcksäule. Seit den 20er Jahren habe seine Familie ein fahrendes Geschäft gehabt, sagt Möller. Für ihn war es ein zweites Standbein neben seinem Hausmeisterservice. „Aber es bringt mir so viel Spaß, dass ich es ein bisschen ausgebaut habe.“

Nun also das Planschbecken. Heinz-Rüdiger George, Leiter der städtischen Umweltabteilung, begrüßt die Entwicklung: „Es kann eine Bereicherung an diesem Standort werden.“ Zudem bringe der Kiosk „ein bisschen soziale Kontrolle“. Möller ist es wichtig, dass auch Menschen ohne Auto ein Ausflugsziel haben: „Allein erziehende Mütter haben nicht das Geld, um jedes Wochenende zum Hansa-Park fahren zu können.“ Gerade mit Blick auf Familien, die den Spielplatz nutzen, bietet er Süßigkeiten, Bratwurst und Getränke zu günstigeren Preisen als an der Bismarcksäule an. Alkohol und Tabak gibt es nicht. Bis zum Oktober baut Möller seinen Kiosk sonnabends von 12 bis 18 Uhr auf.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen