Rocknacht im Kulturmärz

Lösten Begeisterung im Publikum aus: Die 'John Galonsy Band' erhielt bei ihrem Heimspiel im 'Poppenhuus' viel Applaus. Foto: Hinz
Lösten Begeisterung im Publikum aus: Die "John Galonsy Band" erhielt bei ihrem Heimspiel im "Poppenhuus" viel Applaus. Foto: Hinz

"John Galonsy Band" spielte im "Poppenhuus"/ Super Stimmung beim Publikum

Avatar_shz von
01. April 2011, 08:51 Uhr

Engelbrechtsche Wildnis | Rock, Soul, Blues in einer gitarrenlastigen Mischung - die "John Galonsy Band" lud zu ihrem "Heimspiel" ins "Poppenhuus" ein. Und es wurde voll: 130 begeisterte Gäste feierten im "Kulturmärz" eine ausgelassene Rocknacht mit den Musikern.

Die sechsköpfige Formation um Gründer Gerd Galonska (58, Gitarre, Saxophon, Gesang) aus Glückstadt, rockte den Saal bis in die Nacht hinein mit ihrem wieder aktivierten Lead-Gitarristen Hans-Jörg Reinhardt, mit Thomas Meinert (Keyboards), Björn Stüber (Gesang, Gitarre, Percussion), Thorsten Becker (Drums) und Bernd Wernicke (Bass).

Die langlebige Rockformation, die bereits 1992 gegründet wurde, begeistert in der klassischen Besetzung nach wie vor ihre Zuhörer und ist dabei keine Oldie-Band. Vielmehr coverte sie Rock-Titel und brachte bekannte Songs der 60er bis 80er Jahre in ihrem eigenen treibenden Gitarrensound auf die Bühne. So bot die Band mit ihrer schweißtreibenden Mischung aus Rock und Blues ein Abend füllendes Konzert, in das sie auch Anleihen von Jazz und Soul hinein mischte und so einen Bogen über 30 Jahre Beat- und Rockgeschichte spannte.

Die Spielfreude der sechs Musiker übertrug sich schnell auf das Publikum, das vor der Bühne ausgelassen tanzte. Die eigenwillig arrangierten rockige Coverversionen wie "Because the night" von Pati Smith, "Black Magic Woman" von Santana oder Tom Pettys "Mary Janes last Dance" interpretierten sie in modernem Sound.

Das gefiel dem Publikum, so auch Kay Behrens, Mitglied im "Kulturwerk", der in der ersten Reihe mitfeierte. "Wir sind mit zehn Leuten hier, alle aus Herzhorn", erzählte er. "Wir haben vorher noch schön gegrillt", beschrieb er ihre Einstimmung auf den Rockabend.

Derartig gestärkt, genossen sie das Rockprogramm. "Es sind gute Titel und es ist für jeden etwas dabei." Sprachs, stellte das Bierglas weg und stürzte sich auch schon wieder ins Publikum.

Internet:www.johngalonsyband.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen