Musik in Wilster : Rock und Pop rund um den Rummel

Lokalmatadore auf dem Jahrmarkt: Die Thorge-Schöne-Band aus Wilster spielt Titel der 70er bis 90er Jahre mit fünfstimmigem Gesang und instrumentalen Soli.
Lokalmatadore auf dem Jahrmarkt: Die Thorge-Schöne-Band aus Wilster spielt Titel der 70er bis 90er Jahre mit fünfstimmigem Gesang und instrumentalen Soli.

Ein vielfältige Musikprogramm findet rund um den Jahrmarkt in Wilster statt.

shz.de von
11. Juli 2019, 15:17 Uhr

Wilster | Fünf Tage lang geht es beim Wilster Jahrmarkt auch wieder musikalisch rund. Im täglichen Bühnenprogramm im „Trichtergarten“ wird es vor allem eines: rockig – und das geht gleich Freitag los. Von 18.30 bis 19.30 Uhr steht das Trio KellerKaos aus Preetz mit drei jungen Musikerinnen mit Pop-Punk-Rock auf der Bühne. Seit 2006 treten die Musikerinnen in Schleswig-Holstein, aber auch deutschlandweit und sogar in Kapstadt (Südafrika, 2010) auf. Von 20 bis 22 Uhr gibt es dann Pop-Rock mit der Thorge-Schöne-Band aus Wilster. Die neunköpfige Formation covert Titel der 70er bis 90er Jahre mit fünfstimmigem Gesang und instrumentalen Soli. Abgeschlossen wird der Open-Air-Abend ab 22 Uhr mit der Disco mit DJ-Urgestein Hauke Hastig.

Sonnabend gibt es Rock aus über 70 Jahren

Rockig weiter geht’s Sonnabendabend. Von 20 bis 22 Uhr lassen die Acoustic Super Heroes aus Kiel Songs von 1940 bis 2014 live wieder aufleben, bei denen sie nur eine Regel befolgen: „Akustisch muss es sein.“ Songs von Trio und Deichkind über Melissa Etheridge und Nick Cave bis hin zu Pink und AC/DC werden mit verschiedensten Instrumenten arrangiert. Abgeschlossen wird der Abend draußen ab 22 Uhr mit der Rock-Disco von Stefan Nagel.

Thorge-Schönes-Plattkapell und Status-Quo-Cover am Sonntag

Am Sonntag wird es nach Thorge-Schönes-Plattkapell (16 bis 17.30 Uhr) noch einmal rockig, wenn von 18 bis 19.30 Uhr die Band Break Even aus Hamburg Cover-Songs von Status Quo spielen. Vor allem bei ihren Versionen von „Rockin’ All Over the World“ und „In the Army Now“ kommt Begeisterung auf. Von 20 bis 22 Uhr präsentiert die seit 2011 bestehende Formation Timbo und Band aus Itzehoe ihr selbst geschriebenes Singer-Songwriter-Repertoire an deutschsprachigem Akustikrock. Am Montag schließt das Musikprogramm mit der Jahrmarkts-Disco im Colosseum und dem Feuerwerk.

Nach Abschluss des jeweiligen Tages- und Abendprogramms geht es jeweils ab 21 Uhr im Colosseum mit der Jahrmarktsdisco weiter: heute (Motto: „Freaky Friday“) mit DJ Chris Begert, morgen („Drunken Saturday“) mit DJ Marc H.) und am Montag („Project Hangover“) mit DJ Gunnar G. aus Wacken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen