zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. August 2017 | 08:40 Uhr

Benefiz : Rock in der Mühle

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Benefizkonzert mit „Boys2Rock“ und „Alex Behning und Band“ für den Erhalt der „Aurora“

„Rock in der Rumflether Mühle“ – am Sonnabend, 4. Oktober, lädt der Verein zur Erhaltung der Rumflether Mühle unter der Leitung von Christina Sachse bereits das dritte Jahr in Folge zu einem musikalischen Abend in die historischen Räume des denkmalgeschützten Gebäudes. Insbesondere Liebhaber handgemachter Blues-, Folk- und Rockmusik kommen in der eintrittsfreien Benefizveranstaltung ab 20 Uhr auf ihre Kosten. Mit „Boys2Rock“ und „Alex Behning und Band“ konnten zwei hochkarätige Musikgruppen für die Veranstaltung verpflichtet werden, die als Garant für einen stimmungsvollen Abend gelten. Zudem erklärten sich beide Künstlergruppen bereit, durch den Verzicht auf die üblichen Gagen, den Förderverein in seiner Arbeit zu unterstützen.

Die Idee, mit einer musikalischen Benefizveranstaltung einen Beitrag zur Erhaltung der 1872 als Galerie-Holländer gebauten Rumflether Mühle zu leisten, stammt von Dietmar Schlüter. Gemeinsam mit der Band Millstones, in der Schlüter als Bassist für den nötigen Groove sorgt, übernahmen die Musikgruppen Zwischenräume, Grenzsgebeat, fast tired sowie Schüler der Musikschule Lindhorst das musikalische Programm der letzten beiden Veranstaltungen. Aufgrund anderweitiger, terminlicher Verpflichtungen konnte die vierköpfige Rockformation Millstones, die über dem Speicher ihre Probenräume hat, in diesem Jahr nicht mit von der Partie sein.

„Ich bin froh, dass meine Bandkollegen so kurzfristig Zeit hatten und sofort bereit waren, für den Erhalt der Mühle auf eine Gage zu verzichten“, so Detlev Martens. Der Schlagzeuger des Rock-Trios Boys2Rock, ist seinerseits Schriftführer des Vereins zur Erhaltung der Rumflether Mühle und stellte auch den Kontakt zu der zweiten Band des Abends her.

„Es ist unglaublich, welche Unterstützung wir bei der Organisation der Veranstaltung erfahren“, freut sich Christina Sachse. Während sich Peter Lünstedt um die technische Ausstattung für die Bands kümmert, erklärte sich das Hamburger Unternehmen „Die Copynauten“ bereit, dem Verein 500 Flyer kostenfrei zu drucken, während die Peterswerft Wewelsfleth den Druck der Plakate für die Bewerbung der Veranstaltung sponserte.

Hilfe kommt aber auch aus der unmittelbaren Nachbarschaft. So wird die Familie Martens nicht allein vom Mühlenwart Horst Dittberner und dessen Frau Bettina unterstützt, sondern auch von Jörg und Petra Hamann. „Super! Wenn wir all diese Kosten einsparen, ist der Erlös für den Erhalt der Rumflether Mühle umso höher“, zeigt sich die Vereinsvorsitzende begeistert.





Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Sep.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen