Wolf ist zurück : Risse in Dithmarschen: Totes Schaf und verstümmeltes Reh in St. Michel und Kuden entdeckt

23-23095872_23-101421761_1537976864.JPG von 30. September 2020, 14:36 Uhr

shz+ Logo
Dieser Wolf  steht in einem Gehege im Wildpark Neuhaus.
Alles deutet darauf hin, dass in Dithmarschen erneut ein Wolf zugeschlagen hat (Themenbild).

Schäfer Hans-Otto Wilkens fand am Sonntag ein angefressenes Mutterschaf, Spaziergängerin Claudia Kruse ein zerlegtes Reh.

Die Angriffe auf Schafe in Dithmarschen nehmen kein Ende: Nach den fünf Rissvorfällen in Frestedt, Windbergen, Bargenstedt und Schafstedt in der Zeit vom 11.  August bis zum 15. September hat sich nun erneut ein Riss ereignet. Am Sonntag, 27. September, fand der Nebenerwerbsschäfer Hans-Otto Wilkens aus Dingerdonn auf einer Weide in Hopen, ebenfalls ei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen