zur Navigation springen

Ringreiterverein ehrt zwei Männer der ersten Stunde

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Amüsante Rückblicke und eine klamme Kassenlage beschäftigten die Mitglieder des Ringreitervereins Doppeleek während der Jahresversammlung in Beidenfleth. Schriftführerin Meike Kloppenburg blickte unterhaltsam auf ein ereignisreiches Reiterjahr zurück, und Jochen Starck wies auf den geschrumpften Kassenbestand hin. „Wir haben Westen, Hemden und Satteldecken mit Vereinsemblem angeschafft“, erläuterte der Kassierer. In diesem Jahr hat der Verein durch das 40-jährige Bestehen ebenfalls erhöhte Ausgaben. Der Vorsitzende Peter Krey dankte allen Vereinen für ihre Beteiligung am Jubiläumsball und für die Geschenke. Vom zweiten Vorsitzenden Hans-Werner Heesch gab es im weiteren Verlauf Blumen für die „Männer der ersten Stunde“, Peter Krey und Hannes Lucht. Beide versehen ihre Posten als Vorsitzender und zweiter Schriftwart seit über 40 Jahren. Bei den Wahlen wurden Meike Kloppenburg und Hans-Werner Heesch in ihren Positionen bestätigt. Neue Kassenprüferin wurde Conny Gummerlich. Am 10. Mai findet das Jubiläumsringreiten statt, zu dem wieder zahlreiche Vereine und Zuschauer erwartet werden.  

zur Startseite

von
erstellt am 11.Feb.2015 | 15:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen