zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. August 2017 | 11:29 Uhr

Freizeit : Rennmaus auf Rädern startklar

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Fünftes Itzehoer Seifenkistenrennen am 13. September

Die Dorfstraße wird am Sonntag, 13. September, zur Piste für die kleine Kiste: Dann findet das fünfte Itzehoer Seifenkistenrennen statt. Bei dem Spektakel in der Dorfstraße liefern sich die Piloten in den selbst gebauten Gefährten wieder heiße Rennen. Außerdem wird die Spiel- und Spaßmeile mit Flohmarkt aufgebaut. Veranstalter sind der Kreisjugendring Steinburg und das Wohnungsunternehmen Wankendorfer.

Um 10 Uhr starten die ersten Probedurchgänge, von 11 bis 17 Uhr laufen dann die offiziellen Rennen. 320 Meter ist die Strecke lang und nicht ohne Schikanen: „Der besondere Reiz kommt gleich nach dem Start: Eine 90 Grad-Rechtskurve“, verrät Gerd Sievers, zweiter Vorsitzender des Kreisjugendrings. „Ein guter Platz, um sich das Rennen anzusehen“, empfiehlt Sievers. Die Zuschauer können die Fahrmanöver hinter einem Wall aus alten Autoreifen sicher beobachten. „Wir sammeln am Tag vorher fünf Hänger voll Reifen ein und sichern die Strecke damit.“

Doch nicht nur auf Schnelligkeit kommt es an. Auch die Optik wird bewertet. Einzig eine feste Bodenplatte, Bremse und Lenkung sind Pflicht, der Rest gibt Raum für kreative Gestaltung. Deshalb rechnet sich Olaf Krause aus Wellenkamp auch einen Platz auf dem Treppchen aus. „Ich baue nie die schnellsten Autos, aber die schönsten“, erklärt der 47-Jährige. Für die Siedlergemeinschaft Wellenkamp holte der Familienvater bereits mehrfach den Sieg in der Kategorie „Originellste Gestaltung“. Wenn das Gefährt windschnittig sein soll, würde die Optik leiden, so Krause. Dieses Jahr soll es eine Maus für die Familie richten. Eine geplatzte Wassertonne im Winter brachte Krause auf die Idee, Sohn und sich in einem Nager auf Rädern starten zu lassen. „Ich habe nur Schrott zusammengebaut. Zwei Wochen hat es gedauert, dann war ich fertig.“ Das war bereits im März. Nachbar Manfred Kiminus verpasste dem Gefährt den passenden Anstrich, Sohn Max (11) saß schon mal Probe.

Auch wer keine Zeit zum Werken hatte, hat die Möglichkeit beim Seifenkistenrennen zu starten, betont Sievers: „Es gibt drei Leihkisten für Kinder, die keine haben, aber mitfahren möchten. Ein Elternteil muss aber dabei sein wegen der Unterschrift.“ Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des Kreisjugendrings noch unter 04821/7485044 oder per Mail an geschaeftsstelle@kjr-steinburg.de entgegen. Die Startgebühr beträgt 5 Euro. Spontan Entschlossene können sich auch noch am Sonntagmorgen anmelden.

Der Kreisjugendring veranstaltet nicht nur das Seifenkistenrennen, sondern organisiert einen Kaffeegarten und einen Flohmarkt für Baby- und Kindersachen. Anmeldungen nimmt ebenfalls die Geschäftsstelle des KJR entgegen. Als Standgeld wird um eine Kuchenspende gebeten.

Für Unterhaltung abseits der Rennpiste sorgt die Spiel- und Spaßmeile auf dem Bauhof-Gelände der Wankendorfer in unmittelbarer Nachbarschaft an der Dorfstraße. Die Wankendorfer sind dort mit Infostand, Hüpfburg und Schwebebalken vertreten, der Tierschutzverein Itzehoe und Kreis Steinburg mit einem Info-Anhänger und Fahrzeug-Parcours. Bei den Itzehoer Eagles können Besucher auf Basketballkörbe werfen. Sportlich geht es auch beim Feldhockey und Bogenschießen des Itzehoer Hockey Clubs und im Boxring des Box-Club-Itzehoe zu. Der dm-Drogeriemarkt veranstaltet ein Kinderschminken, die Sparkasse Westholstein unterhält mit Spielen und das Blasorchester Itzehoe sorgt zwischen 14 und 15 Uhr für Musik.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Aug.2015 | 08:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen