Rennflitzer und fliegende Oldtimer: Spektakel in der Boxengasse

Auch schnittige Formel-Fahrzeuge gehen an den Start.
Auch schnittige Formel-Fahrzeuge gehen an den Start.

Avatar_shz von
29. Mai 2013, 03:59 Uhr

Hohenlockstedt | Ein Oldtimer-Motorsport-Spektakel findet Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. Juni, im Gewerbe- und Freizeitpark Hungriger Wolf statt. Zu den Classic Motor Days werden mehr als 150 Oldtimer und Motorräder sowie über 50 alte Flugzeuge erwartet. Beginn der Veranstaltung ist an beiden Tagen um 8.30 Uhr, Ende jeweils gegen 18 Uhr.

Die Oldtimer-Planung liegt in den Händen des Elmshorners Anton Schlenger-Evers. "Wir werden an beiden Tagen Rundläufe auf Gleichmäßigkeit starten", sagt er. Jeweils ab 8.30 Uhr gehen zehn bis 16 Autos gleichzeitig auf die Piste, alle halbe Stunde wird ein Lauf gestartet. Auf die Strecke gehen unter anderem Straßen- und Fun-Autos, Renngespanne und Monoposti-Fahrzeuge. Ein Highlight dürfte auch die Boxengasse sein, in der die Besucher hautnah das Renn-Feeling erleben können.

Erwartet werden darüber hinaus viele weitere Old timer. Und wer als Besucher mit einem älteren Fahrzeug kommt, erhält ermäßigten Eintritt und einen gesonderten Parkplatz.

In der "Formel Student" gehen darüber hinaus vier Fahrzeuge der Uni-Gemeinschaft Kiel und HAW Hamburg an den Start. Mit dabei ist auch der Jaguar-Club Deutschland, der mit bis zu 30 Fahrzeugen sein norddeutsches Clubtreffen auf dem Hungrigen Wolf feiern wird.

Die fliegenden Oldtimer organisiert Bernhard Rösler, Vorsitzender des Itzehoer Luftsportvereins. Bei Rundflügen zu günstigen Preisen haben Familien die Möglichkeit, den Kreis Steinburg aus der Luft zu begutachten. Dafür stehen verschiedene Flugzeuge zur Auswahl, darunter der der letzte fliegende Doppeldecker der Welt, eine Antonow AN 2 mit einem 1000-PS-Sternmotor mit neun freien Sitzplätzen, eine Cessna 172 mit drei Plätzen, eine Partenavia mit fünf Plätzen und ein Ultraleichtflugzeug. Außerdem werden Rundflüge in Gyrocoptern angeboten. Zudem wird es an beiden Tagen Kunstflugvorführungen geben. Unter anderem mit dem Doppel decker Pitts Special und einer russischen Jag 52. "Darüber hinaus informieren wir über die Ausbildung im Ultraleichtflieger und im Sportflugzeug", sagt Rösler.

In den Händen von Mit organisator Peter Wischmann von Globus-Event liegt der musikalische Teil. Für die Steinburger-Oldie-Club-Bühne hat er die Bands Rockbuster und Dance on (beide am Sonnabend) sowie Crank it up und Wonderland (Sonntag) verpflichtet. Außerdem gibt es an beiden Tagen einen Kids-Park mit einem Quadteam aus Berlin, dem Piratenland und einer Bungee-An lage. Modell-Hubschrauber-Vorführungen runden das Beiprogramm ab. Der Eintritt kostet sieben Euro, das Parken ist umsonst.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen