Tandemschach: : Rekord aufgestellt

Schachfreunde-Vorsitzender Volker Brandt mit Teilnehmern  beim vierstündigen Tandemschach-Turnier.
Schachfreunde-Vorsitzender Volker Brandt mit Teilnehmern beim vierstündigen Tandemschach-Turnier.

Vier Spieler der Schachfreunde Wilstermarsch – Björn Behrend, Nicklas Kirchner, Jannik Teichert und Joleik Nordmann – schaffen 57 Partien in vier Stunden.

shz.de von
11. Juni 2014, 17:28 Uhr

Der neu gegründete Verein Schachfreunde Wilstermarsch hat einen Deutschen Rekord im Tandem-Schach aufgestellt. Beim Schnellschachturnier vor dem Edeka-Markt Maron spielten dabei jeweils zwei gegen zwei Schachspieler, um innerhalb von vier Stunden die meisten Partien auszutragen. Björn Behrend, Nicklas Kirchner, Jannik Teichert und Joleik Nordmann brachten es in dieser Zeit auf 57 Tandemschachpartien.

Vier Stunden lang spielten 16 Teilnehmer, darunter vier Frauen und Mädchen, sieben Runden mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit Schnellschach um den Edeka-Maron-Cup. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus den Reihen der Schachfreunde Wilstermarsch, sondern auch aus Itzehoe, Neumünster, Bad Oldesloe und Stade. „Insgesamt war das Turnier für die Schachfreunde Wilstermarsch eine gelungene Veranstaltung“, waren sich deren Vorsitzender Volker Brandt und Jugendtrainer Björn Behrend einig. Es seien viele neue Kontakte geknüpft worden, und auch unter den Passanten habe es viele gegeben, die großes Interesse am Schachsport bekundet hätten, stellte Volker Brandt fest. Er dankte dem Firmenchef Ralf Maron für die gestifteten Pokale dieses Turniers.

Gesamtsieger des Schnellschachturniers wurde Cliff Ruhland vom Itzehoer SV mit sechs Punkten aus fünf gewonnenen Partien und zwei Unentschieden. Bester Jugendlicher wurde Jan Niklas Untiedt vom Post SV Uelzen. Besonders erfreulich für die SF Wilstermarsch: Mit Maria Birner kam die beste weibliche Teilnehmerin aus den eigenen Reihen. „Das zeigt, dass Frauen- und Mädchenschach bei uns einen hohen Stellenwert genießt“, betonte der Vorsitzende.

Das nächste Training findet am 13. Juni im Pastorat in Beidenfleth statt – ab 17 Uhr für Jugendliche und Anfänger, ab 18 Uhr für Fortgeschrittene und ab 19 Uhr für Erwachsene. In der Gemeinschaftsschule Wilster folgt das nächste Training eine Woche später am 20. Juni zu den gleichen Zeiten.

Seit Neuestem bieten die Schachfreunde jeweils dienstags ein Training im Gemeindezentrum Vaale an. Ab 17 Uhr will Björn Behrend Kindern und Erwachsenen Schach beibringen. Beim ersten Training waren 19 Personen gekommen. Neben dem herkömmlichen Schach wurde auch das beliebte „Schach-Schiffeversenken“ gespielt. „Bei den Schachfreunden Wilstermarsch ist jeder und jede willkommen, der Schach spielen oder auch nur einmal sehen möchte, was Schach so faszinierend macht“, unterstrich Volker Brandt.




zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen