Theater Itzehoe : Reinschnuppern bei Swing und Frohsinn

Mit dem französischen Quintett Moi et les autres macht die vermeintlich beste Swing-Band Deutschlands im Februar 2019 Station in Itzehoe.
Mit dem französischen Quintett Moi et les autres macht die vermeintlich beste Swing-Band Deutschlands im Februar 2019 Station in Itzehoe.

Mit einem besonderen Abo-Angebot wirbt das Theater um neue Besucher.

shz.de von
10. September 2018, 13:44 Uhr

Die neue Spielzeit im Theater Itzehoe läuft. Der Abo-Ring H eignet sich laut Direktorin Ulrike Schanko zum Reinschnuppern – „er ist aber auch ein ideales Weihnachtsgeschenk, da die Vorstellungen erst im Januar beginnen“. Die Theaterchefin gibt einen Überblick zu dem Abo-Ring mit dem Motto „Halber Saal, halbe Zahl“.

Sie singen von einem Regentag, von Füßen im Sand, dem Vollmond in Burgund, aber auch über Haushaltslöcher und Fernfahrer – vom ganz normalen Alltag eben, von sich und den anderen. Entsprechend hat sich das Quintett um die französische Sängerin Juliette Brousset den Bandnamen „Moi et les autres“ (MELA) gegeben. Das Ensemble gilt inzwischen als beste Swing-Band Deutschlands und macht nun erstmals auch in Itzehoe Station (12. Februar).

Wie aus einem ehrbaren Pferdehändler, der Gerechtigkeit fordert, aber an Vetternwirtschaft und korrupter Justiz scheitert, der meistgesuchte Terrorist seiner Zeit wird, erzählt Heinrich von Kleist in „Michael Kohlhaas“. Das Landestheater Detmold hat die Novelle für die Bühne bearbeitet (26. März).

Eine andere Wandlung strebt Gisberth Storch an. Der Abgeordnete kommt von der hintersten Bank nicht weg, wittert aber eine Aufstiegschance, als er vom vorgesetzten Minister zu einer Party eingeladen wird. Wer dort erfolgreich witzelt, dem stehen alle Türen offen. Aber Humor ist Storchs Sache nicht, so engagiert er einen Comedian, um den Frohsinn schnell zu erlernen und als „Partylöwe“ (18. Januar) zu brillieren.

>Theaterkasse: 04821/670931, theaterkasse@itzehoe.de
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen