zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 02:12 Uhr

drehorte : Regisseure ins Film-Mekka locken

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Das alte Herrenhaus oder doch lieber die heruntergekommene Hafenmeile? Der Film Location Guide der Lokalen Tourismus Organisation (LTO) stellt die schönsten Drehorte in der Eckernförder Bucht vor.

shz.de von
erstellt am 03.Dez.2013 | 18:23 Uhr

Malerische Strände, idyllische Gutshäuser und maritime Leuchttürme – die Region um Eckernförde ist ein Mekka für Filmemacher. Etliche Straßen, Häuser und Anlagen mussten hier schon als Drehorte für Spielfilme und Serien hinhalten. So ermittelte schon Tatort-Kommissar Borowski auf Gut Wulfenhagen, Bella Block schnüffelte auf dem Araber-Gestüt Al Assil und der Landarzt war im Café Heldt zu Gast. Zuletzt drehte Kinostar Ben Becker in der Scharnhorststraße einen Film, der in den 60er Jahren spielt.

Damit Filmemacher auf der Suche nach geeigneten Drehorten in und um Eckernförde jetzt noch schneller fündig werden, haben die Touristiker aus der Eckernförder Bucht jetzt einen Leitfaden erstellt. Als Lokale Tourismus Organisation (LTO) haben sie den „Film Location Guide“ herausgebracht – eine Broschüre mit 30 Drehorten in den Gebieten Eckernförde, Schwedeneck, Strande, Hüttener Berge, Dänischen Hagen und dem Dänischen Wohld.

Was Eckernförde, Strande und Co der Konkurrenz voraus haben, weiß Antje Bremer von der Filmförderung Hamburg: „Die Region ist hier sehr breit aufgestellt. Man hat viele unterschiedliche Motive, vom Herrenhaus bis zur abgewrackten Hafenanlage.“ Bei der Auswahl der Drehorte sei genau das ein entscheidendes Kriterium, denn die kurzen Wege zwischen den einzelnen Drehorten würden den Filmcrews nicht nur Zeit sondern auch Geld sparen. Auch die Übernachtungsmöglichkeiten sind ein wichtiger Faktor, Filmcrews mit bis zu 40 Personen müssen schließlich irgendwo untergebracht werden.

Der Film Location Guide soll damit nicht nur die Übernachtungszahlen erhöhen, sondern auch eine Art Werbung für die Region sein. „Wir wollen zeigen, was es hier alles Spannendes in der Gegend gibt“, so Stefan Borgmann von der Touristik Eckernförde, der die Drehorte zusammen mit seinen Touristik-Kollegen ausgesucht hat. Das letzte Wort hatte jedoch Kirsten Schultz von der Casting-Agentur „Komparsenfischer“. Bevor ein Ort in den Guide aufgenommen wurde, überprüfte sie zuerst, ob die Rahmenbedingungen stimmen. Denn der schönste Drehort nütze nichts, wenn keine Parkplätze vorhanden wären oder Drehverbote eingehalten werden müssten. „Ich habe hier viele kleine Perlen entdeckt, aber die Gegend ist noch lange nicht ausgeschöpft.“

Alle Drehorte des Film Location Guides werden auch unter www.eckernfoerderbucht.de zu sehen sein. Wer einen Drehort vorschlagen möchte, kann sich bei der Redaktion des Film Location Guide unter 04351/717928 melden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen