zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. August 2017 | 22:12 Uhr

Raub zur Mittagszeit in der Hohen Straße

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Dienstagmittag, 12.20 Uhr: Auf dem Weg zum Penny-Markt ist ein 35-jähriger Itzehoer in der Hohen Straße beraubt worden. In Höhe der Hausnummer 29 drückten ihn zwei Männer an eine Holzwand, drohten mit einem Messer und forderten Geld. Das bekamen sie und flohen, nachdem von der Hindenburgstraße ein Auto gekommen war, in die Sieversstraße. Beschreibung des ersten Täters: rund 20 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß, schmal gebaut, dunkelbraune bis schwarze Haare, kurz und hinten anrasiert, südländischer Typ, akzentfreies Deutsch, weißer Pullover mit blauer oder lilafarbener Schrift – deutlich zu erkennen war das Wort „FILA“. Außerdem: blaue Jeans, weiße Sportschuhe, links ein Ohrring mit Blinkstein, dünne goldene Kette mit einem silberfarbenen Hand-Anhänger. Zweiter Täter: rund 18 Jahre alt, südländischer Typ; blaues Langarmhemd und weiße, jeansähnliche Hose, beigefarbene Schuhe, längere dunkle Haare, die über die Ohren reichten, hinten aber etwas kürzer waren. Gesucht wird auch der Fahrer eines dunkelblauen VW Polo oder VW Golf, der im Tatzeitraum dort gewendet hatte.
>

Hinweise: 04821/602-4280 oder 602-0.

EMA-Flohmarkt



Ernst-Moritz-Arndt-Schule und Förderverein laden ein zum Flohmarkt mit EMA-Café am Sonnabend, 24. August, 10 bis 13 Uhr, auf dem Schulhof (bei schlechtem Wetter in den Turnhallen).

zur Startseite

von
erstellt am 22.Aug.2013 | 10:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen