zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. Oktober 2017 | 21:38 Uhr

Rathaus-Sanierung: Spiegelsaal wird gesperrt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 22.Sep.2015 | 18:06 Uhr

Jetzt erwischt es die gute Stube der Stadt Wilster doch: „Ich gehe davon aus, dass der Spiegelsaal ab Ende Oktober gesperrt werden muss“, sagt Bürgermeister Walter Schulz. Nach einer inzwischen vorliegenden Expertise sind die Bauschäden im Neuen Rathaus doch umfangreicher als zunächst gedacht. „Da ist deutlich mehr als vermutet aufgetaucht“, meint Schulz und fügt hinzu: „Als Baumensch hatte ich so etwas auch schon befürchtet.“

Inzwischen sind auf Anraten eines Statikers tragende Balken bereits abgestützt worden. Das Problem: Die freigelegten Balkenköpfe im 1. Stockwerk waren völlig weggefault. Die Hoffnung, dass der ehrwürdige Spiegelsaal unangetastet bleiben kann, erfüllt sich jetzt nicht mehr. „Das muss dann aber zügig laufen. Schließlich ist das unsere politische Heimat.“ Und nicht nur das. Für die jeweils am 18. eines Monats stattfindenden Veranstaltungen des Vereins Leselust muss eine Ausweichmöglichkeit gesucht werden. Auch für Hochzeiten wird der Spiegelsaal gerne gebucht. Hier bleibt als Alternative der praktisch fertig gestellte Gartensalon.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen