Rasender Motorradfahrer: Mit Tempo 180 durch Heide

Avatar_shz von
07. Mai 2011, 03:59 Uhr

Heide | "Unverantwortlich" - so das unmissverständliche Urteil der Polizei. Gemeint war ein 43-jähriger Heider, der Donnerstagvormittag durch die Kreisstadt gerast war. Rund "180 Sachen" hat die Polizei festgestellt. Der Raser hatte sich der Kontrolle durch Beamte des Bezirksreviers Heide entziehen wollen. Mit "rücksichtsloser Fahrweise und unter Missachtung von Verkehrsvorschriften" flüchtete er - erfolglos. Schließlich sah er anscheinend keine andere Möglichkeit mehr, stoppte auf einem Firmengelände, schmiss sein Kraftrad hin und versuchte, zu Fuß zu entkommen. Nach kurzer Verfolgung wurde der Mann festgenommen und mit auf die Wache genommen. Es stellte sich heraus, dass der Dithmarscher nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist und dass für das Motorrad kein Versicherungsschutz bestand. Jetzt muss er sich auf eine empfindliche Strafe einstellen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen