Radweg: Erst Mahnmal und jetzt Schutzhütte

Wird Pfingsten eingeweiht: die neue Schutzhütte der Radweg-Initiative.
Wird Pfingsten eingeweiht: die neue Schutzhütte der Radweg-Initiative.

shz.de von
30. Mai 2014, 09:59 Uhr

Die Initiative „Radweg Jetzt L168“, die seit über zwei Jahren einen Radweg entlang der viel befahrenen Landesstraße 168 zwischen Sommerland-Dückermühle und Herzhorn fordert, setzt ein neues Zeichen. Am Bicumenta-Platz mit dem großen Radmahnmal und der Fahrradpyramide stellten Mitglieder der Initiative jetzt eine Schutzhütte mit dem Namen „Radweg Mitte“ auf. Sie befindet sich etwa auf der Mitte des geforderten Radweges, aber auch in der Mitte zwischen Ochsenweg und Elberadweg, symbolisiert also den dringend geforderten Lückenschluß.

Die Einweihung dieser Schutzhütte soll an Pfingstsonntag nach dem Fahrradgottesdienst auf dem Mahnmalplatz erfolgen. Die Kirchengemeinden Herzhorn und Süderau veranstalten diesen von Pastor Friedrich Kleine ins Leben gerufenen Gottesdienst zusammen mit der Radweginitiative.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen