zur Navigation springen

Stadtentwicklung : Quartiersmanagerin nimmt Arbeit auf

vom
Aus der Redaktion der Glückstädter Fortuna

Olga Schill ab sofort Ansprechpartnerin für Einwohner von Glückstadt-Nord / Hamburger Planungsbüro begleitet Stadtteil bis 2019

von
erstellt am 10.Nov.2015 | 08:00 Uhr

„Gemeinsam mehr aus Glückstadt-Nord machen“, lautet das erklärte Ziel von Politik und Stadtverwaltung für die kommenden Jahre. Das Geld dafür soll unter anderem aus dem Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ kommen (wir berichteten). Die Bewohner des Stadtteils „mit ins Boot holen“ und ihnen als Ansprechpartnerin zur Seite stehen, will Olga Schill. Die Stadtplanerin hat jetzt ihre Arbeit als Quartiersmanagerin aufgenommen.

Schill arbeitet für das Hamburger Planungsbüro „Polis aktiv“, dass im Auftrag der Stadt in den nächsten vier Jahren die Stadtteilerneuerung moderieren soll. „Polis aktiv“ hat unter anderem in Itzehoe-Edendorf bis 2009 ein ähnliches Projekt mitgestaltet. Am Sonntagnachmittag stellte Olga Schill sich auf einer Auftaktveranstaltung in den Räumen des Diakonie-Treffs in der Jahnstraße vor. Dort hat sie auch ihr Büro, das Bürgern ab sofort Mittwochs von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr zur Vor-Ort-Sprechstunde offen steht. „Ich mache aber auch Termine nach Vereinbarung, wenn jemand am Mittwoch keine Zeit hat“, sagt Schill. Ihr vorrangiges Ziel ist nun erstmal, die Menschen in Glückstadt-Nord und deren städtebaulichen Wünsche und Sorgen kennen zu lernen.

Im Frühjahr 2016 sollen dann erste konkrete Projekte umgesetzt werden. „Denkbar wäre zum Beispiel eine Erneuerung der Spielplätze. Da sind wir aber noch offen und hoffen darauf, dass die Bürger sich einbringen.“ Erfahren möchte Schill auch, wo Mieter in Glückstadt-Nord Mängel an ihren Wohnhäusern feststellen. „Wir vermitteln zwischen Mietern und Eigentümern, wenn der bauliche Zustand nicht in Ordung ist.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen