zur Navigation springen

Qualm aus Fenster im Dachstuhl: 45 Helfer am Sandberg im Einsatz

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Ein Dachstuhlbrand am Sandberg bescherte der Itzehoer Feuerwehr am frühen Sonnabendabend einen Großeinsatz. Unter der Einsatzleitung von Wehrführer Peter Happe trafen erste Feuerwehrleute bereits wenige Minuten nach dem um 17.33 Uhr ausgelösten Alarm am Ort des Geschehens ein. Sie stellten Rauchentwicklung aus einem Fenster im Dachgeschoss fest. Ein Trupp rückte unter Atemschutz vor und konnte den Brandherd in einer Abseite ausfindig machen. Parallel dazu wurde eine Wasserversorgung zum Löschfahrzeug aufgebaut und die Drehleiter als möglicher Rettungsweg in Stellung gebracht.

Ein weiterer Trupp unterstützte beim Öffnen der Wandverkleidungen mittels Trennschleifer und Motorkettensäge sowie beim Ablöschen der letzten Glutnester. An beiden Gebäudeseiten wurde eine Sicherungstrupp bereitgestellt. Zur Belüftung des Gebäudes wurde im Eingangsbereich ein Belüftungsgerät in Stellung gebracht. Bereits nach 40 Minuten konnten die meisten Einsatzkräfte die Einsatzstelle wieder verlassen. Auch die zeitweilige Vollsperrung am Sandberg wurde wieder aufgehoben. Insgesamt waren 45 Helfer mit neun Fahrzeugen sowie vorsorglich ein Rettungsdienstwagen im Einsatz.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Feb.2015 | 12:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen