zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. Oktober 2017 | 19:27 Uhr

Tanzen : Quadrillen, Kreistänze und Kolos

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Seit 20 Jahren besteht die DRK-Tanzgruppe Brokdorf – und das wurde groß gefeiert. Fast 200 Gäste befreundeter Tanzgruppen kamen zum Jubiläum.

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2014 | 17:11 Uhr

„Ihr seid eine reine Frauentruppe mit vertrauter Atmosphäre und für unser Dorf eine Bereicherung“, fasste Elke Göttsche in ihrem Grußwort zusammen. Die Bürgermeisterin gratulierte der DRK-Tanzgruppe zum 20-jährigen Bestehen und hob in ihrer Ansprache die herausragenden Auftritte zu den Bunten Abenden mit immer neuen Ideen und Choreografie hervor. „Die Vielseitigkeit ist der Verdienst der Übungsleiterin, viele der Tänzerinnen sind seit Beginn dabei“, lobte Göttsche die Arbeit von Trainerin Gerdi Looft. Sie hat vor 20 Jahren die Leitung der Tanzgruppe übernommen und sorgt mit Schwung und immer neuen Schrittfolgen für genügend Motivation.

Zum Jubiläum hat sich die Tanzgruppe ein neues Outfit zugelegt, das bei dem großen Tanzfest in der Sporthalle präsentiert wurde. Gerdi Looft hatte zuvor die Gäste, darunter den DRK-Ortsvereinsvorsitzenden Karl-Heinz Langbehn, Kristin Müller vom Kreisvorstand und Ehrenbürgermeister Eggert Block sowie Melanie Sievers von der Sparkasse und Tina Bürger von der Volks- und Raiffeisenbank begrüßt. Die Banken hatten mit Zuschüssen die neue Kleidung ermöglicht. Gerdi Looft dankte auch der Gemeinde für die jährliche Zuwendung und dafür, dass die Sporthalle für das wöchentliche Üben zur Verfügung gestellt wird. Sie überreichte Kassenwartin Christa Block einen Blumenstrauß für 20 Jahre Vorstandsarbeit.

Hatte Elke Göttsche einen Umschlag mit Blüten und Schokolade zur Nervennahrung überreicht, brachte Eggert Block außer guten Wünschen für die Zukunft auch „Drogen für die zweite Übungsstunde“ mit. „Es ist nicht einfach, 20 Jahre lang so eine Truppe bei Laune zu halten“, zollte Roswitha Dietz den Brokdorfern Anerkennung.

Dann traten Tanzleiterin Jutta Fuß mit der DRK-Tanzgruppe aus Glückstadt, Sybille Frauen mit den Tänzern aus Gribbohm, Ingrid Sauer (Hardebek), Ilse Göttsche (St. Margarethen), Frauke Pingel (Hörnerkirchen), Inge Möller (Breitenberg), Kirsten Hillebrecht-Kahl (Wilster Land), Heinke Ulrich (Meldorf), Roswitha Dietz mit den DRK-Störtänzern, -Frühtänzern und der Rollstuhltanzgruppe aus Itzehoe, sowie Marga Huusmann und Inge Diercks aus Wewelsfleth mit den Gastgebern zur Eröffnungspolonaise an.

Vor der Mittagspause folgten noch einige gemeinsame Tänze, bevor die einzelnen Tanzgruppen jeweils eigene Tänze vorführten. Nur von einer Kaffeepause unterbrochen, führten die insgesamt etwa 190 Tänzer Quadrillen, Kreistänze, Kolos und Mixer vor. Die Teilnehmer hörten dabei auf die Kommandos von Gerdi Looft, die Girlanden durchfassen oder Wechselschritte auswenden ließ.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen