zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

15. Dezember 2017 | 06:00 Uhr

Proben : Projektchor übt für Kirchenjubiläum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Sängerinnen und Sänger planen 2017 eine Musicalaufführung in Breitenberg und Itzehoe. Weitere Sänger werden noch gesucht

„Ma-ma-ma-ma-ma, mi-mi-mi-mi-mi...!“ Noch hört es sich etwas gewöhnungsbedürftig an, was die Sänger im Breitenberger Pastorat von sich geben. 40 Frauen und Männer haben sich im Halbkreis um das Keyboard von Stefan Reinke aufgestellt und beginnen bei Klavierbegleitung mit Übungen zur Stimmbildung.

In Breitenberg wird die Kirche im Jahr 2017 stolze 250 Jahre alt (erbaut 1767). Aus diesem Anlass will die Kirchengemeinde ein selbst einstudiertes Musical aufführen und stellt dafür nun einen eigenen Chor zusammen. Der „Amazing Grace Projektchor“ hat die Proben zum Chormusical „Amazing Grace“ (2014) aufgenommen. Das Stück (www.amazing-grace.de), von Journalist Andreas Malessa für die Stiftung „Creative Kirche“ geschrieben und von Tore W. Aas vertont, können Kirchengemeinden für Aufführung nutzen (siehe auch Info-Kasten). Es soll dann vor den Sommerferien im Sommer 2017 gezeigt werden.

Derzeit hat der Chor unter der Leitung von Stefan Reinke, Kantor für Popularmusik in Itzehoe, und Organisator Andreas Stenzel fast 50 Mitglieder. „Er ist ausdrücklich nicht als fester Bestandteil der Gemeinde, sondern als Projektchor für diesen einen Anlass entstanden“, so Andreas Stenzel. Der Chor vereint geballte Stimmenpower aus der Region. Die meisten Sänger kommen aus Chören aus dem Kreisgebiet, unter anderem von den Chorfreunden Lägerdorf, dem Chor „High and Low“ aus Itzehoe, der Oelixdorfer Liedertafel, der Kantorei in Kellinghusen und dem Chor „More than Moor“ aus Breitenberg. Einmal im Monat treffen sie sich jeden Freitag Abend ab 19.30 Uhr immer zwei Stunden lang zur Probe im Breitenberger Pastorat. „Ab Sommer sollen die Intervalle aber verkürzt werden.“

Und es sind auch weitere Proben an Wochenenden geplant. „Wir versuchen nun, für die Hauptrollen Einzeldarsteller zu finden, die beides vereinen müssen – Schauspiel und Gesang“, so der Organisator. Sie werden im Stück vom großen Chor unterstützt, da das Musical aus einer Kommunikation zwischen Chor und Einzeldarsteller im Wechsel besteht. Weitere Sänger sind deshalb willkommen. „Wir müssen zwölf Einzelrollen haben, die wir doppelt besetzen wollen.“ Dafür müssten die Darsteller separat proben. Noch stehen die Einzeldarsteller nicht konkret fest, sollen aber in einem Extra-Casting ermittelt werden.

Um sich schon einmal einen Eindruck zu verschaffen, wie solch eine Inszenierung aussehen kann, ist eine gemeinsame Chorreise mit Theaterabend geplant. Denn das Musical wird im April in Lübeck in der Matthäi-Kirche von einem anderen Laien-Ensemble aufgeführt.

„Wir beabsichtigen, uns das einmal anzusehen um ein paar Anhaltspunkte für unsere Aufführung zu erhalten“, sagt Andreas Stenzel. Neben der Inszenierung wollen sich die Chormitglieder weitere Aspekte selbst erarbeiten. So wollen sie die Kostüme selber schneidern, Requisiten bauen, und es soll eine Band aus sechs Musikern mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keyboard und Orgel organisiert werden, die die Musik live spielt.

Aufgeführt werden soll das Stück als Höhepunkt der offiziellen Geburtstagsfeier im Jahr 2017: zwei Mal in der Kirche Breitenberg und einmal in der St. Michaelis-Kirche in Itzehoe-Wellenkamp. „Wir planen, die mit den Aufführungen erzielten Einnahmen zu spenden für die Aktion ,Gospel für eine gerechte Welt’, eine Aktion von ,Brot für die Welt’, die sich gegen moderne Sklaverei einsetzt“, sagt Andreas Stenzel.



>Informationen bei Andreas Stenzel unter: Email: stenzel-breitenberg@t-online.de oder Telefon: 04822/6890 sowie 0173/2436390.




zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen