zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 04:54 Uhr

Classic Motor Days : Programm steht fest

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

200 Oldtimer werden auf dem Rundkurs in Hohenlockstedt erwartet / Auch zahlreiche alte Flugzeuge sind wieder dabei

von
erstellt am 18.Mär.2015 | 12:00 Uhr

Oldtimer in der Luft und auf der Piste – das versprechen wieder die Classic Motor Days im Freizeit- und Gewerbepark Hungriger Wolf am Sonnabend und Sonntag, 30. und 31.  Mai. Für Norddeutschlands größte Oldtimerveranstaltung dieser Art sind die Vorbereitungen in vollem Gang, der größte Teil des Programms steht, sagt Peter Wischmann von Globus-Event. Er veranstaltet die Kombination aus Oldtimern, Flugzeugen, Rennen und Eventprogramm zusammen mit Bernhard Rösler, Vorsitzender des Itzehoer Luftsportvereins (ILV).

Das Programm soll noch spektakulärer als in den vergangenen beiden Jahren werden, kündigt Oldtimer-Experte und Mitorganisator Anton Schlenger-Evers an. An beiden Tagen wird es Rundläufe auf Gleichmäßigkeit geben – diesmal aber auf einem auf 2,7 Kilometer verlängerten Rundkurs. Für die Zuschauer werden erstmals Tribünen aufgestellt, so dass der komplette Kurs gut einsehbar sein wird. Ein erweitertes Starterfeld mit über 200 Fahrzeugen aller Automobil- und Motorrad-Rennklassen werden sich in verschiedenen Wertungsläufen um Pokale streiten. „Durch die neue Streckenführung können wir die Pausenzeiten zwischen den Läufen kurz halten und bieten somit den Zuschauern noch mehr packende Starts und Zieleinläufe“, ergänzt Schlenger-Evers.

Für Besucher, die mit ihrem eigenen Oldtimer anreisen, wird es wieder gesonderte Parkplätze geben. „Oldtimerfahrer erhalten reduzierten Eintritt und können direkt auf dem Veranstaltungsgelände parken und ihre Schätze präsentieren“, sagt Peter Wischmann.

Zurzeit laufen die Verhandlungen mit prominenten Streckensprechern für den Automobil- und Motorradbereich, damit auch durch die passenden Kommentare für Unterhaltung gesorgt wird. Speedway-Weltmeister Egon Müller hat bereits zugesagt, und auch die ehemalige Tagesschau-Sprecherin Dagmar Berghoff will voraussichtlich ein paar Ehrenrunden zu drehen.

Bernhard Rösler kündigt wieder den weltweit größten einmotorigen Doppeldecker, der Antonov AN 2, an, außerdem werden ein Focke Wulf Stieglitz (aus dem Film „Quax der Bruchpilot“) sowie zahlreiche andere Flugzeuge erwartet. „Wir haben 500 Einladungen versandt“, sagt der ILV-Vorsitzende, dessen Verein auch mit einem Info-Stand vertreten sein wird und dort über die Fliegerei informiert. Zudem wird es Kunst- und Rundflüge geben, teilweise mit und in diesen Flugzeugen. Und ein weiteres Highlight ist geplant: ein Wettrennen zwischen einem Spitfire Flugzeug und einem Triumph Spitfire Sportwagen. Ein Teile- und Zubehörmarkt und ein Gelände, auf dem sich zahlreiche Oldtimer-Clubs präsentieren können, gehören ebenfalls zum Programm. Der Eintritt kostet zehn Euro, Kinder bis zwölf Jahre sind in Begleitung eines Erziehungsberechtigten frei.

>Weitere Informationen gibt es bei Peter Wischmann (04821/402716), Anton Schlenger-Evers (0171/8394692) und auf www.classicwolf.de


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen