zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

16. Dezember 2017 | 04:15 Uhr

Schulprojekt : Produktives Lernen hinter der Bar

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Wie Schüler ihren Weg finden können.

Die Schlange vor dem Cocktailstand war lang. Schüler aus dem Produktiven Lernen der Gemeinschaftsschule am Lehmwohld boten alkoholfreie Cocktails und Laugengebäck an. Die Jugendlichen sind vom Kreisjugendring Steinburg als Barkeeper ausgebildet worden – nach dem Konzept JiMs Bar (Jugendschutz im Mittelpunkt).

Passend zum Vortrag von Jan-Uwe Rogge, bei dem es um das Thema „Pubertät“ ging, waren die Schüler dabei. „Das machen die richtig gut“, lobte Bürgermeister Andreas Koeppen, der einen alkoholfreien Cocktail nach dem anderen durchprobierte. „Mein Cocktail war wirklich gut.“

Das Projekt Produktives Lernen ist auf zwei Jahre angelegt. Es ermöglicht Schülern der siebten und achten Klassen, an drei Tagen pro Woche praktisch zu arbeiten und an zwei Tagen die Schule zu besuchen. Dabei sollen die Teilnehmer in verschiedene Berufe reinschnuppern und erkennen, welcher zu ihnen passt. Projektleiterin Almut Sanchez ist zufrieden: „Auch wenn das Shaken mal länger dauert, den Leuten schmeckt es.“ Insgesamt begleitet sie 20 Schüler. „Wenn diese Jugendlichen eine Aufgabe haben, dann ist wieder ein Plan drin im Leben“, erklärte sie.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert