Prinovis: Zu früh für neuen Bebauungsplan

von
07. Oktober 2013, 00:33 Uhr

Es geht um 20 Hektar an der Gasstraße. Nach dem Abschied der Prinovis-Druckerei brauchen sie eine Nutzung. Das IBF wollte im Bauausschuss schon einmal eine Änderung des Bebauungsplans für das Gelände auf den Weg bringen. Verfrüht, fanden Verwaltung und die anderen Fraktionen.

„Wie auch immer die Fläche in Zukunft genutzt werden wird, der B-Plan muss geändert werden“, sagte Joachim Leve (IBF). Wenn das jetzt angepackt werde, könne die Stadt schneller reagieren, sobald es konkrete neue Pläne gebe.

Bauamtsleiterin Bettina Bühse sah darin noch keinen Sinn: Die Druckerei solle im April 2014 geschlossen werden, danach rechne sie mit einem „geordneten Rückzug“, der mindestens ein Jahr dauere. Für die Zeit danach sei die Entwicklungsrichtung unklar: „Welche Planungsziele soll ich jetzt in einen Aufstellungsbeschluss formulieren?“

Das unterstützte Ausschussvorsitzender Sönke Doll (SPD). Und wenn es Bewegung gebe, werde die Verwaltung schnell die nötigen Beschlüsse einleiten. Leve ließ sich überzeugen und zog seinen Antrag zurück.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen