Preisgekrönt: Kümmelschnaps aus Kremper Privatbrennerei

<dick>Der Kremper</dick> Werner Ott mit seinem prämierten Kremper Kümmel. Foto: Wittmaack
Der Kremper Werner Ott mit seinem prämierten Kremper Kümmel. Foto: Wittmaack

shz.de von
07. Juli 2010, 03:59 Uhr

Krempe | Stolz und überrascht sei er, sagt Werner Ott. Dem Kremper mit fränkischen Wurzeln wurde jüngst eine Ehre zuteil, mit der er selbst nicht gerechnet hatte. Das Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) zeichnete die Brennerei von Ott mit zwei Bronze-Medaillen aus. Der Kremper erhielt die Auszeichnungen "für die überzeugende Qualität und den hohen Genusswert seiner Spirituosen", wie es in einer Pressemeldung heißt. Experten bewerteten die Qualität seiner Produkte in umfassenden Tests nach dem international anerkannten DLG-Qualitätsstandard. Insgesamt testete die DLG 563 Spirituosen aus dem In- und Ausland.

"Eigentlich wollte ich nur mal sehen, wie ich mit meinen Produkten qualitativ dastehe", nennt Ott seinen Grund, sich bei der DLG mit zwei Kümmel-Variationen zu bewerben. Als kleiner Privatbrenner habe er "keine Lobby" in der Branche. Und dann als "No-Name" gleich zwei Medaillen einzuheimsen, sei "doch wirklich aller Ehren wert". Im kommenden Jahr möchte Ott wieder teilnehmen. Mit welchen Produkten, weiß er noch nicht. "DLG-prämierte Spirituosen stellen Spitzenprodukte in den hochprozentigen Sortimenten dar", unterstreicht Thomas Burkhardt, Projektleiter Getränke im DLG-Testzentrum, den hohen Stellenwert der Auszeichnung. Die Qualitätsprüfung zähle dank ihrer Fach- und Methodenkompetenz zu den strengsten Spirituosentests weltweit.

Den Umgang mit Hochprozentigem hat Ott im fernen Oberfranken erlernt. Dort, in seiner Heimat, gilt seit dem Mittelalter ein privates Brennrecht, das im Grundbuch eingetragen ist und samt Haus und Grund weiter vererbt wird. Brennen als Hobby und mit Leidenschaft heißt sein Motto. Eine Tradition, die Ott seit einigen Jahren in Krempe fortsetzt.

"Mein köstlichster Gebrannter ist ein Getränk aus fassgelagerten Äpfeln, ähnlich dem Calvados", sagt Ott. Dieser Schnaps ist genau wie der neue Kremper Bittern, der ebenfalls aus Otts Zauberwerkstatt stammt, sowie diversen weiteren Likören direkt bei ihm in Krempe erhältlich. Natürlich auch die prämierten Kümmel-Varianten.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist: Telefonisch erreichbar ist Werner Ott unter der Nummer 04824 - 534.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen